Home » Alle News, Herren News, Top News

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Wengen 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren am Donnerstag in Wengen 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren am Donnerstag in Wengen 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Wengen – Bereits am Dienstag wurde auf dem Lauberhorn das 1. Abfahrtstraining der Herren ausgetragen. Das zunächst für Mittwoch angesetzte 2. Abfahrtstraining wurde auf Donnerstag verschoben und auf 12.30 Uhr festgelegt. Damit konnten sich die Speed-Rennläufer etwas erholen, und sich die Streckenarbeiter der Pistenpflege widmen. Die offizielle FIS Startliste für das 2. Abfahrtstraining am Donnerstag in Wengen, sowie die Startnummern und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!

Mauro Caviezel aus der Schweiz fuhr im ersten gezeiteten Probelauf die Bestzeit. So etwas ist ganz nach dem Geschmack der vielen Fans, die am Samstag die Lauberhornabfahrt in vollen Zügen genießen wollen. Heuer gibt es sogar ein Jubiläum; es ist bereits das 90. Mal, dass im Berner Oberland Skirennen der absoluten Spitzenklasse ausgetragen werden.

 

Daten und Fakten (Lauberhornabfahrt)
5. Abfahrt der Herren in Wengen 2019/20

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Wengen

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Alle freuen sich auch auf das Duell zwischen Lokalmatador Beat Feuz und dem Südtiroler Dominik Paris. Während der „Kugelblitz“ des Öfteren auf dem Podest im Berner Oberland landete, hat der Ultner es noch nie geschafft unter die besten Drei zu fahren. Im ersten Training hat der Eidgenosse geblufft, der Super-G-Weltmeister wurde Dritter.

Die Strecke mit rund zweieinhalb Minuten Fahrtzeit verlangt von jedem Athleten von der ersten Sekunde an höchste Konzentration. Wer am wenigsten Fehler macht, wird sich wohl oder übel über den Sieg freuen. Der zeitlose Klassiker ist von vielen Athleten zur Lieblingspiste erkoren worden, denn für Adrenalin und Herzklopfen ist immer gesorgt. Die Skirennläufer müssen Mut, Kondition und Risikobereitschaft aufweisen und des Öfteren über die eigenen Schatten springen, will heißen über die eigenen Limits gehen.

Hinter Caviezel zeigte der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle seine große Klasse. Die Österreicher um Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer waren eher mit einer angezogenen Handbremse unterwegs. Die zeitgleichen Thomas Dreßen und der Eidgenosse Carlo Janka auf Position acht war recht sauber unterwegs; und auch viele andere wie Kjetil Jansrud aus Norwegen und andere Spitzenathleten hielten sich eher zurück.

Christof Innerhofer aus Südtirol möchte am Samstag sein Comeback feiern. Der Pusterer, der im Berner Oberland schon einmal gewonnen hat und die Strecke mit seinen Finessen und Schlüsselstellen wie aus dem Effeff kennt, hat eine zufriedenstellende Leistung im ersten Training gezeigt.

Wie bereits erwähnt, wurde am Mittwoch eine Pause eingelegt, ehe es am Donnerstag zur Sache bzw. das zweite und letzte Training auf der Lauberhornstrecke für die Abfahrtsspezialisten ansteht.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.