Home » Alle News, Herren News, Top News

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Neuschnee am Dienstagmorgen verhinderte das erste Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm. Dreißig Zentimeter Niederschlag der weißen Pracht forderten von der Pisten-Crew vollen Einsatz. Trotzdem war den Verantwortlichen bereits in den frühen Morgenstunden klar, dass man das Training absagen wird, und sich auf die Präparation der Rennpiste für das 2. Abfahrtstraining am Mittwoch zu fokussieren. Dabei setze man auch Maschinen ein, achtete aber darauf, dass die Rennlinie nicht kaputt gemacht wird. Laut FIS Renndirektor Markus Waldner wurde der nasse Schnee ‚eingefräst‘ und soll sich, in der klaren kalten Nacht, mit der Grundpräparation binden. Da am Mittwoch eine Wetterbesserung vorhergesagt wurde, sollte dem 2. Abfahrtstraining auf dem Zwölferkogel nichts im Weg stehen. Der Start ist für 12.45 Uhr geplant, und wurde bei der Mannschaftsführersitzung am Dienstagabend bestätigt. Die offizielle FIS Startliste für das 2. Abfahrtstraining am Mittwoch in Saalbach-Hinterglemm, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

 

Ski Weltcup Daten und Fakten:
8. Skiweltcup-Abfahrt der Herren
in Saalbach-Hinterglemm 2019/20

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Saalbach
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Saalbach
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Saalbach
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Saalbach
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Saalbach
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Saalbach

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Nach Sölden, Kitzbühel und Schladming gastiert der Ski Weltcup der Herren zum vierten Mal in dieser Saison in Österreich. Dieses Mal werden in Saalbach-Hinterglemm am Donnerstag eine Abfahrt und am Freitag Super-G ausgetragen. Die Rennen im Salzburger Land springen für die wegen des Coronavirus abgesagten Rennen in China ein.

Wenn man den diesjährigen Ski Weltcup Kalender näher unter die Lupe nimmt, erkennt man, dass sowohl Garmisch-Partenkirchen, Crans-Montana und eben auch der Skiort im Salzburger Land sich im Hinblick auf die Ski-WM 2025 präsentieren. In einer der drei Gegenden wird die alpine Skiwelt in fünf Jahren weltmeisterliches Quartier beziehen.

Zuletzt wurden Ende 2018 zwei Rennen in Saalbach-Hinterglemm eingetragen. Zan Kranjec gewann den Riesentorlauf, Marcel Hirscher triumphierte im Slalom. Damals sprang man für die ausgefallenen Rennen in Sölden und Val d’Isère ein. Die letzten regulären Rennen im WM-Ort von 1991 fand 2015 statt. Matthias Mayer gewann sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G. Es ist klar, dass der wieder gesunde Kärntner gute Erinnerungen hat und wieder viele Emotionen im Salzburger Land erleben möchte.

ÖSV-Herrenrennsportchef Andreas Puelacher freut sich auch auf die Heimrennen. Mayer ist gesund, die Formkurve von Vincent Kriechmayr stimmt und Max Franz kommt wieder zurück. Der Sportfunktionär weiß, dass das Team verhältnismäßig gut aufgestellt ist und man weiterhin erfolgreich sein kann.

Jetzt hofft man, dass das über Europa wütende Sturmtief mit dem harmlos klingenden Namen Sabine sich endgültig verabschiedet und auch Frau Holle ihre Betten nicht mehr ausschüttelt.  Für das Abfahrtstraining am Mittwoch sollte es bereits wesentlich besser aussehen; gegenwärtig steht der Abfahrt am Donnerstag (12.45 Uhr) nichts im Wege.

Anmerkungen werden geschlossen.