Home » Alle News, Damen News, Top News

ABGESAGT – Abfahrt der Damen in Altenmarkt-Zauchensee – ABGESAGT

LIVE: Abfahrt der Damen in Altenmarkt-Zauchensee - Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Abfahrt der Damen in Altenmarkt-Zauchensee – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Altenmarkt-Zauchensee – Im österreichischen Altenmarkt findet die vierte Abfahrt der Damen in der WM-saison 2016/17, die erste im Kalenderjahr 2017 statt. Auf der selektiven Kälberlochpiste haben die mutigen und tollkühnen Frauen alles zu tun, um der bisherigen Saisondominatorin Ilka Štuhec aus Slowenien, die die ersten drei Entscheidungen gewonnen hat, zu bremsen. Um 10.45 Uhr (MEZ) wird die erste Dame aus dem Starthaus gelassen. . Die offizielle FIS-Startliste –  gleich nach Eintreffen – und den offiziellen FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!

Mit Spannung erwarten die Fans die Rückkehr von Lindsey Vonn. Die US-Amerikanerin verkündete bereits in ihrer Rehaphase, dass sie nur an den Start gehen wird, wenn sie auch eine Chance auf den Sieg sieht. Aber auch Fabienne Suter und Julia Mancuso wollen am Samstag ihr Comeback im Skiweltcup-Zirkus feiern.

UPDATE:

14.01.2017 – 11.30 Uhr: Abfahrtslauf der Damen in Altenmarkt-Zauchensee findet am Sonntag statt.

14.01.2017 – 10.45 Uhr: Wie in der Zwischenzeit verlautet, könnte nun morgen doch die Alpine Kombination ausgetragen werden. Grund dafür wäre die Sicherheit der Rennläuferinnen, die bei einem Super-G besser zu gewährleisten wäre. Eine offizielle Information liegt jedoch noch nicht vor. Wir warten ab.

14.01.2017 – 10.15 Uhr: Das Training und das Abfahrtsrennen am Samstag in Altenmarkt-Zauchensee ist abgesagt und auf morgen verschoben worden. Weitere Informationen zum morgigen Ablauf folgen in Kürze.

14.01.2017 – 09.50 Uhr: DSV Alpindirektor Wolfgang Maier: „Man soll jetzt Geduld haben, etwas anderes kann ich jetzt nicht sagen. Aber wenn man ganz realistisch auf die Bedingungen schaut, und den verstärkten Schneefall mit einberechnet, ist es schon sehr riskant wenn man sagt man fährt hier heute noch sicher ein Training.“

14.01.2017 – 09.45 Uhr: Das Abfahrtstraining ist auf 10.45 Uhr verschoben – Nächste Jury-Entscheidung 10.15 Uhr

14.01.2017 – 09.15 Uhr: Die Gamskogelhütte, der Start der Sprintabfahrt der letzten Saison, ist als weiterer Ersatzstart aufgebaut, jedoch müsste hier noch die Zeitnehmung  neu eingerichtet werden. Wenn irgendwie möglich möchte man heute wenigstens ein Training fahren. Sollte dies nicht möglich sein, würde die Kombination morgen gestrichen. Es würde dann ein Abfahrtstraining und die Abfahrt auf dem Programm stehen. Laut Wetterbericht soll morgen das Wetter wesentlich besser sein als heute.

14.01.2017 – 09.05 Uhr: Das Abfahrtstraining ist zunächst auf 10.15 Uhr verschoben worden

14.01.2017 – 09.00 Uhr: Laut Informationen von Ö3 wird der Zeitplan für die heutige Abfahrt nicht halten. Hinter dem gesamten Programm steht ein großes Fragezeichen. Nachdem es am Morgen etwas aufklarte, ist nun der Schneefall wieder stärker geworden. 300 Rutscher sind auf der Piste unterwegs und geben ihr Bestes.

14.01.2017 – 08.30 Uhr: Wegen Wind und Nebel wurde der Start weiter nach unten verlegt – Die Entscheidung ob ein Renne gefahren werden kann soll um 11.00 Uhr fallen.

14.01.2017 – 07.30 Uhr: Neuschnee auf der Piste – Streckenbesichtigung wird um 45 Minuten nach hinten verschoben von 7.45 Uhr auf 8.30 Uhr – Weitere Informationen folgen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am morgigen Samstag müssen die Speedspezialistinnen auf der Kälberlochpiste in Altenmarkt-Zauchensee gleich zweimal ran. Zuerst findet um 9.15 Uhr das Abfahrtstraining statt.
LIVE: Abfahrtstraining der Damen in Altenmarkt-Zauchensee – bitte hier klicken

Um 11.15 Uhr wird das Rennen auf der verkürzten Strecke ausgetragen. Demnach fehlt der 150 m lange und über 70 Grad steile Startschuss der Gamskogel-Piste. Die neue Startposition befindet sich oberhalb des „Hot Air Sprungs“; die Abfahrt selbst wird auf diese Weise nur etwa 15 Sekunden länger als die Sprintabfahrt im letzten Jahr sein.

Sofia Goggia aus Italien ist in diesem Jahr schon sieben Mal auf einem Weltcuppodest gestanden. Der Sieg ist noch ausstehend. Sie hat alle Chancen, in Österreich dies zu schaffen. Die Positionen 2, 12 und 3 bei den bisherigen Saisonrennen können durchaus für sie sprechen. Lara Gut aus der Schweiz schied in der letzten Abfahrt in Val d’Isère aus, doch sie ist mit den Rängen 2 und 4 in Lake Louise mehr als nur gut in den Winter gestartet. Daher ist auch sie heiß auf einen Platz unter den besten 3.

Edit Miklós aus Ungarn und die Schwedin Kajsa Kling sind in dieser Saison bei einer Abfahrt ebenfalls schon auf dem Siegertreppchen gelandet. Sie möchten diesen Erfolg unbedingt wiederholen und das anschließende Bad in der Menge genießen. Goggias Teamkolleginnen Hanna Schnarf, Nadia und Elena Fanchini sind konstant gut und wollen gemeinsam mit ihrer herausragenden Freundin für ein azurblaues Traumergebnis sorgen. Die Liechtensteinerin Tina Weirather peilt die nächste Top-Platzierung an. Sie hat sich sukzessive verbessert und in den ersten drei Saisonrennen die Plätze 14, 9 und 8 belegt.

Für den DSV gehen Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Kira Weidle (SC Starnberg) und Michaela Wenig (SC Lenggries) an den Start.

Viktoria Rebensburg: „Ich freue mich, in Altenmarkt-Zauchensee wieder die langen Abfahrtsski anschnallen zu können. Es klingt jetzt kurios, aber mein Weltcup-Debut auf der Strecke habe ich erst im letzten Jahr gegeben. Natürlich habe ich schon mehrere Rennen dort gefahren – unter anderem die Junioren-Weltmeisterschaften. Aber diese Rennen liegen mittlerweile schon zehn Jahre zurück. Aktuell fühle ich mich fit und bin hoch motiviert, ein gutes Abfahrtsrennen zu fahren.“

Eine offene Frage wird sein, wer von den Österreicherinnen daheim ein Spitzenresultat einfahren wird. Conny Hütter ist leider verletzt und wird in diesem Winter nicht mehr fahren; für ihre Kollegin Anna Veith kommt ein Einsatz in den Speeddisziplinen noch zu früh. Im vergangenen Jahr wurde auf der Kälberlochabfahrt eine Sprintabfahrt in zwei Läufen ausgetragen. Es siegte die US-Amerikanerin Lindsey Vonn vor der Kanadierin Larisa Yurkiw und der Steirerin Cornelia Hütter.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.