Home » Alle News, Herren News

LIVE: Abfahrt der Herren in Beaver Creek – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Gerwig Löffelholz / Dominik Paris

© Gerwig Löffelholz / Dominik Paris

Beaver Creek – Nun starten die Herren in ihre zweite Saisonabfahrt. Im US-Bundesstaat Colorado, besser gesagt in Beaver Creek, werden Aksel Lund Svindal und Co. die Jagd auf Lake Louise-Sieger Dominik Paris aus dem Ultental eröffnen. Der Südtiroler Abfahrtsvizeweltmeister triumphierte vor einer Woche und verwies den rot-weiß-roten Routinier Klaus Kröll und den Franzosen Adrien Théaux auf die Plätze zwei und drei.

Da der heilige Petrus nicht immer mitspielte, wurde das Wochenendprogramm etwas durcheinandergewirbelt. So wurden die ersten Trainingsfahrten abgesagt. Die Abfahrt wurde auf Freitag vorverlegt, während der Super-G am Samstag und der Riesentorlauf für Sonntag geplant ist. Die Wetterprognosen sind nicht sehr günstig, aber die Athleten und Fans hoffen auf spannende Veranstaltungen. Die Abfahrt selbst wird am Freitag um 18.45 Uhr MEZ ausgetragen. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben.)

UPDATE 18.15 Uhr: Bewölkter Himmel in Beaver Creek. Im oberen Teil der Strecke leichter Nebel, Temperaturen minus 22 Grad. Rennen kann um 18.45 Uhr gestartet werden

UPDATE – 16.00 Uhr:  FIS Jury Inspektion komplett – Einem Start der Abfahrt in Beaver Creek um 18.45 Uhr auf der berühmt, berüchtigten Bird of Prey steht nichts im Weg.  

Am Donnerstag wurde in Beaver Creek das dritte (eigentlich das erste) Abfahrtstraining der Herren ausgetragen. Die erste Einheit wurde aufgrund eines Schneesturms in Calgary abgesagt werden, während die zweite Session starken Schneefällen zum Opfer fiel. Der Kanadier Erik Guay, mit der Nummer 19 in den einzigen Trainingslauf gegangen, stellte dabei mit 1.43,48 Minuten die Bestzeit auf. Zweiter wurde der junge Österreicher Florian Scheiber, der lediglich 0,19 Sekunden hinter Guay zurückblieb. Die drittbeste Trainingszeit erzielte der Südtiroler Peter Fill, der lange in Front lag. Er hatte am Ende drei Zehntelsekunden Rückstand auf den Kanadier.

Hinter dem Kastelruther klassierte sich ein weiterer ÖSV-Starter, nämlich Georg Streitberger (+0,36), der eine winzige Hundertstelsekunde vor Teamkollege Klaus Kröll blieb, auf Rang vier. Sechster im gestrigen Probelauf in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado wurde der Passeirer Werner Heel, der 0,54 Sekunden zurücklag.

Blicken wir einmal in die Favoritenliste. Dominik Paris ist nicht nur eine Stimmungskanone abseits der Piste, sondern besticht mit seiner aggressiven und in der gleichen Weise sauberen Fahrtweise. Gerade diese Mischung brachte ihm in Kanada den Erfolg. Der Südtiroler trotzt vor Selbstvertrauen und hat alle Möglichkeiten, seinen fünften Rang vom Vorjahr zu verbessern. Er ist immer topmotiviert und für einen Sieg gut. Wir werden sehen, ob er auch in den USA gewinnt.

Klaus Kröll hat trotz einer nicht gerade guten Saisonvorbereitung das Beste aus sich herausgeholt. Am Ende fehlten dem Steirer bei der Abfahrt in Kanada vor einer Woche gerade einmal drei Hundertstelsekunden auf den Sieger. Seit zwölf Jahren geht der mittlerweile 33-jährige Athlet in Beaver Creek an den Start. Gewonnen hat er hier noch nie, aber der dritte Platz von 2011 könnte bei einer ähnlich couragierten Fahrt wie in Lake Louise mehr als nur möglich sein.

Der Franzose Adrien Théaux hat in Lake Louise eine blendende Vorstellung abgeliefert. Mit gerade einmal elf Hundertstelsekunden Rückstand auf Sieger Paris belegte er den sehr guten dritten Platz. Dieser Rang war der Erfolg eines sehr guten Trainings. Doch wenn wir in der Chronik blättern, müssen wir sehen, dass der Athlet, der für die Bleus unterwegs ist, nicht über einen 18. Platz in Beaver Creek hinauskam. Dennoch kann und wird er dieses ernüchternde Resultat verbessern.

Vorjahressieger Christof Innerhofer ist auch in diesem Winter für einen Sieg in Beaver Creek gut. Der Südtiroler überzeugt durch eine risikoreiche, aber auch unkonventionelle Fahrtweise. Der 28-Jährige aus dem Pustertaler Ort Gais ist heiß, seinen Sieg aus der Saison 2012/13 zu wiederholen. So gesehen wird mit ihm zu rechnen sein.

Die Österreicher Georg Streitberger und Max Franz haben unterschiedliche Saisonen 2012/13 erlebt. Während Streitberger, beim Saisonauftakt Sechster in Lake Louise, im letzten Winter erst gegen Saisonende in Fahrt kam und mit guten Resultaten aufhorchen ließ, hat der Kärntner Franz keine guten Erinnerungen an Beaver Creek. Er kam bekanntermaßen im Schlussteil zu Sturz  Aber auch hat einen guten Start in den Olympiawinter 2013/14 hinter sich und kann nur positiv überraschen.

Da bleibt noch der Norweger Aksel Lund Svindal. Der Abfahrtsweltmeister von Schladming und der Gewinner des roten Trikots der Disziplinenwertung fuhr in Kanada heuer nicht aufs Podest, ist aber nach wie vor der große Favorit in Beaver Creek. Seine Konstanz ist vorbildhaft, sein Einsatz und Ehrgeiz sowieso. Der Wikinger, der schon so viel im Laufe seiner Laufbahn gewonnen hat, wird auch in Colorado zeigen, dass sein „vierter“ Rang in Lake Louise nur eine Eintagsfliege war und wie im Vorjahr auf dem Stockerl stehen möchte.

Im Vorjahr siegte, wie angedeutet, der Südtiroler Christof Innerhofer vor Aksel Lund Svindal und dessen Teamgefährten Kjetil Jansrud.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.