Home » Herren News, Top News

LIVE: Abfahrt der Herren in Gröden, Vorbericht, Startliste und Liveticker

© www.saslong.org /  Die 50. Weltcup-Abfahrt auf der Saslong wird morgen Samstag um 12.15 Uhr gestartet

© www.saslong.org / Die 50. Weltcup-Abfahrt auf der Saslong wird morgen Samstag um 12.15 Uhr gestartet

UPDATE: Nun die offizielle Nachricht von der Jury: Das Rennen wird abgebrochen!1
3:43 | Es gibt keinen Sieger bei der 50. Weltcup-Abfahrt.

Ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Die 50. Weltcup-Abfahrt auf der Saslong wird morgen Samstag um 12.15 Uhr (Startliste und Liveticker im Menü oben) von Ivica Kostelic eröffnet. Gleich nach dem Kroaten geht Hans Olsson (SWE) ins Rennen, der in beiden Trainingsläufen die Bestzeit markiert hat. Werner Heel startet hingegen als erster der italienischen Mannschaft. Er fährt mit der Startnummer 4.

Mit seinen beiden Trainingsbestzeiten ist Hans Olsson zu einem der Topfavoriten für die morgige Abfahrt aufstiegen. Der Schwede kann morgen schon als zweiter Läufer beweisen, dass seine Trainingsleistungen  nicht von ungefähr kommen. Im Weltcupzirkus gilt Olsson ohnehin als begnadeter Gleiter. Außerdem liebt der 27-Jährige weiche Pisten. Die Voraussetzungen für ein Spitzenergebnis sind also gegeben. Doch aufgepasst: eine Trainingsbestzeit ist das ein Paar, das Rennen ein anderes Paar Schuhe. Mit Sicherheit werden die üblichen Verdächtigen wie Didier Cuche (Startnummer 18), Aksel Lund Svindal (Startnummer 20) und Bode Miller (Startnummer 22) ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden. Vor allem im ersten Trainingslauf haben die Routiniers ganz vorne mitgemischt.

Nicht zu unterschätzen sind auch die Österreicher, die im Jahr eins nach dem Rücktritt des vierfachen Gröden-Siegers Michi Walchhofer einen Nachfolger als Siegfahrer suchen. Die Trainingsergebnisse von Klaus Kröll (Startnummer 21), Romed Baumann (Startnummer 17) und Joachim Puchner (Startnummer 25) sind jedenfalls vielversprechend und bereits im Super G hat Rot-Weiß-Rot ein überzeugendes Mannschaftsergebnis auf die Piste gebracht. Den Super G so schnell wie möglich vergessen will wohl das italienische Team, das gestern keinen Fahrer unter die besten 20 brachte. Morgen startet Werner Heel mit der Nummer 4, Peter Fill mit der Nummer 29 und Christof Innerhofer mit der Nummer 11.

Nachdem die Organisatoren heute Glück mit dem Wetter hatten und vom vorhergesagten Schneefall im Großen und Ganzen verschont geblieben waren, sollen auch morgen reguläre Bedingungen herrschen. Einzig der Wind könnte lästig werden, doch das OK-Team ist auf jeden Ernstfall vorbereitet, wie die Organisations-Chefin Stefania Demetz bestätigt (O-Ton): „Diese Woche war alles andere als einfach. Zuerst hatten wir keinen Schnee, dann hat es auf die rennfertige Piste geschneit. Heuer ist ein Jahr, in dem wir sehr viel Arbeit haben und alles sehr mühsam ist. Für morgen sind wir wegen der Wettervorhersage, die uns Wind voraussagt, leicht beunruhigt, doch wir sind bereit und für alle Fälle gerüstet.“

Auf www.Saslong.org kommentieren wir auch morgen wieder das Rennen live. Der Live-Newsticker geht um 11.30 Uhr online.

Quelle: www.Saslong.org

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.