Home » Alle News, Herren News, Top News

LIVE: Alpine Kombination der Herren in Bormio 2017 – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Alpine Kombination der Herren in Bormio - Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Alpine Kombination der Herren in Bormio – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Mit einer Alpinen Kombination schließen die Herren das Jahr 2017 ab. Dabei steht in Bormio am Freitag um 11.30 Uhr die Kombi-Abfahrt und ab 15 Uhr der Kombi-Slalom auf dem Programm. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie in unserem Menü oben 

Die Alpine Kombination fristet ein stiefmütterliches Dasein. Auch in diesem Jahr finden sich nur zwei Veranstaltungen im Terminkalender der FIS, am Freitag in Bormio und zwei Wochen später in Wengen. Als Topfavorit geht der Franzose Alexis Pinturault ins Rennen. Der Athlet der Equipe Tricolore hat in der letzten Saison die Disziplinenwertung für sich entschieden.

Aus Norwegen kommen Kjetil Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde; beide Wikinger möchten in der Abfahrt einen großen Vorsprung auf die Konkurrenz herausfahren, um diesen mit einer dosierten Fahrt im Stangenwald zu verwalten. Das gilt auch für die beiden Südtiroler Dominik Paris und Peter Fill.

Für den ÖSV gehen Romed Baumann, Vincent Kriechmayr, Matthias Mayer, Frederic Berthold, Daniel Danklmaier, Christopher Neumayer und Christian Walder an den Start.

Das Swiss-Ski Team hat Mauro Caviezel, Nils Mani, Gilles Roulin, Marc Gisin, Gian Luca Barandun, Sandro Viletta, Stefan Rogentin, Urs Kryenbühl, Ralph Weber, Justin Murisier und Luca Aerni nominiert.

Die deutschen Farben sollen von Thomas Dreßen, Josef Ferstl, Andreas Sander, Manuel Schmid und Dominik Schwaiger vertreten werden.

Lassen wir uns überraschen, wer nach der Kombi-Abfahrt am Vormittag, auch noch den Kombi-Slalom am Nachmittag in Angriff nehmen wird.

Vorschau Alpine Kombination der Herren, Freitag 29. Dezember 2017

Pinturault hofft, die Erfolg in der Alpine Combined fortzusetzen.

Nur Kjetil André Aamodt (fünfmal) hat die Alpine Kombinations Kugel der Männer am Ende des Jahres häufiger gewonnen als Alexis Pinturault (viermal).

Der Franzose hat sechs Weltcup-Alpin-Kombi-Rennen gewonnen, ebenso wie Andreas Wenzel und Bode Miller. Benjamin Raich liegt mit sieben Siegen auf dem sechsten Platz der ewigen Liste. Die meisten Einzelsiege in Weltcup-Kombinationen haben mit jeweils 11 Phil Mahre, Pirmin Zurbriggen und Marc Girardelli errungen.

Pinturault hat drei der letzten vier und fünf der letzten acht alpinen Kombinationsläufe im Weltcup gewonnen.

Pinturault hat nur im Riesenslalom (10) mehr Weltcup-Siege errungen als in der Alpinen Kombination (6).

Einen seiner sechs Alpin-Kombinations-Siege feierte er am 29. Dezember 2016 in Italien, in Santa Caterina. Er könnte nach Wenzel und Phil Mahre (beide 2) als dritter Mann mit mehrfachen Weltcup-Siegen in Italien die Heimreise antreten.

Pinturault gewann in jeder der fünf vorangegangenen Weltcup-Saisonen mindestens eine Alpine Kombination. Nur Pirmin Zurbriggen (8 Saisonen), Marc Girardelli (6) und Kjetil André Aamodt (6) haben in mindestens sechs verschiedenen Saisons eine Weltcup-Alpine-Kombination gewonnen.

Von diesen drei Männern gewann nur Zurbriggen in sechs aufeinander folgenden Weltcup-Saisonen mindestens ein alpines Kombinations-Rennen: von 1981/82 bis 1986/87.

Bei jedem der letzten 13 Weltcuprennen in der Alpenkombination stand jeweils ein Franzose auf dem Podium.

Das letzte Weltcup-Podium der alpinen Kombination ohne Franzosen gab es am 22. Januar 2012 in Kitzbühel, als Ivica Kostelic vor Beat Feuz und Silvan Zurbriggen siegte.

Weitere Athleten

Kjetil Jansrud hat am 15. Januar 2016 in Wengen einen Weltcup-Alpin-Kombinationslauf gewonnen.

Jansrud ist der einzige Norweger, der in den letzten 10 Jahren ein Weltcup-Rennen in dieser Disziplin gewonnen hat. Aksel Lund Svindal war der zweitjüngste Norweger mit einem Sieg in dieser Disziplin im November 2006 in Beaver Creek.

Jansrud und Svindal könnten sich bei einem Erfolg mit Kjetil André Aamodt (8) und Lasse Kjus (4) als einzige norwegische Männer mit mehrfachen alpinen Kombinations-Siegen im Weltcup messen.

Marcel Hirscher hat fünf Mal auf dem Podium eines Weltcup-Alpin-Kombi-Rennens gestanden, aber nie einen Sieg errungen. Lediglich der Österreicher Leonhard Stock holte in dieser Disziplin mehr Podiumsplätze, ohne ein Rennen zu gewinnen (7).

Hirscher hat bereits Weltcup-Rennen im Slalom, Riesenslalom, City Event und Super G gewonnen. Als zweiter Österreicher könnte er nach Günther Mader (Super G, Alpine Combined, Giant Slalom, Downhill, Slalom) ein Weltcup-Rennen in fünf verschiedenen Disziplinen gewinnen.

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.