Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

LIVE: City Event am Holmenkollen in Oslo 2019, Setzliste, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: City Event am Holmenkollen in Oslo 2019, Setzliste, Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: FIS-Ski.com)

LIVE: City Event am Holmenkollen in Oslo 2019, Setzliste, Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: FIS-Ski.com)

Die Skiweltcup-Athleten und Athletinnen starten mit einem City Event in das Kalenderjahr 2019. Versuchte man vor Jahren, den Neujahrstag als festen Termin für einen Paralleltorlauf in München einzuführen, musst man dieses Vorhaben, wegen anhaltendem Schneemangel musste man das Thema ad acta legen. Nun soll Oslo, genauer gesagt der Holmenkollen, mit dem City Event zu einem Fixpunkt im Skiweltcup-Kalender werden. Am Dienstag um 16.30 Uhr wird das erste Duell gestartet. Die offiziellen FIS Paarungen der Damen und Herren – gleich nach Eintreffen – sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

Ganz Oslo freut sich schon auf das Spektakel am Holmenkollen. Das Gebiet ist bekannt, Volksfeste zu feiern. Die norwegische Skirennläuferin Ragnhild Mowinckel und der Norweger Henrik Kristoffersen hoffen, dass sie vor heimischer Kulisse am Neujahrstag 2019, wenn der City Event ausgetragen wird, den Sprung auf das Podest schaffen können.  Nina Løseth, die sich am Semmering eine Knieverletzung zuzog, musste ihren Start absagen und wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten. Es ist schwer vorauszusagen, wer gewinnt, aber es wird auf alle Fälle spannend.

Daten und Fakten zum
1. City Event der Saison 2018/19 in Oslo

Offizielle FIS-Paarungen – Damen – Parallelslalom in Oslo
Offizieller FIS-Liveticker – Damen – Parallelslalom in Oslo
Offizieller FIS-Endstand – Damen – Parallelslalom in Oslo

Offizielle FIS-Paarungen – Herren – Parallelslalom in Oslo
Offizieller FIS-Liveticker – Herren – Parallelslalom in Oslo
Offizieller FIS-Endstand – Herren – Parallelslalom in Oslo

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Ein Startticket in Oslo haben die zwölf Besten der Slalom-Weltrangliste (WCSL). Wenn ein Läufer auf sein Startrecht verzichtet, kann ein anderer Athlet nachrücken. Automatisch qualifiziert sind auch die Top Vier der Gesamtweltrangliste.

Zum zweiten Mal versammeln sich die besten Skirennläufer in Oslo. Im Vorjahr gewann bei den Damen die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die bei dichten Nebel am besten den Überblick behielt. Die Schweizer Delegation freute sich über den zweiten Platz von Wendy Holdener und den dritten Rang von Jungspund Mélanie Meillard, die im kleinen Finale überraschenderweise die Schwedin Frida Hansdotter bezwang.

Bei den Herren siegte der Schwede André Mhyrer vor dem Österreicher Michael Matt. Im kleinen Finale gewann Linus Straßer, dem die Parallelbewerbe offensichtlich liegen gegen Dave Ryding. Bereits im Vorfeld bezwang der Brite den österreichischen Favoriten Marcel Hirscher.

Der Rennhang, auf dem gefahren wird, ist 180 Meter lang, besteht aus 18 Toren und einem Sprung. Ein Athlet fährt um rote, ein anderer um blaue Tore. Bereits in München und Moskau wurden City Events in der Stadtnähe ausgetragen. Unter cityeventoslo.no kann man viele Informationen rund um das Spektakel am Holmenkollen erfahren.

Diese Athleten starten beim City Event in Oslo am 1. Januar 2019

Frauen:

1. Mikaela Shiffrin (USA)
2. Petra Vlhova (SVK)
3. Frida Hansdtter (SWE)
4. Wendy Holdener (SUI)
5. Bernadette Schild (AUT)
6. Anna Swenn Larsson (SWE)
7. Katharina Liensberger (AUT)
8. Katharina Trupper (AUT)
9. Erin Mielzynski (CAN)
10. Irene Curtoni (ITA)
11. Lena Duerr (GER)
12. Christina Geiger (GER)
13. Roni Remme (CAN)
14. Ragnhild Mowinckel (NOR)
15. Laurence St. Germain (CAN)
16. Aline Danioth (SUI)

Männer:

1. Marcel Hirscher, Österreich
2. Henrik Kristoffersen, Norwegen
3. Daniel Yule, Schweiz
4. Michael Matt, Österreich
5. Andre Myhrer, Schweden
6. Ramon Zenhaeusern, Schweiz
7. Marco Schwarz, Österreich
8. Dave Ryding, Großbritannien
9. Manuel Feller, Österreich
10. Alexis Pinturault, Frankreich
11. Sebastian Johan Foss Solevåg, Norwegen
12. Victor Muffat-Jeandet, Frankreich
13. Luca Aerni, Schweiz
14. Clement Noel, Frankreich
15. Mattias Hargin, Schweden
16. Christian Hirschbuehl , Österreich

Anmerkungen werden geschlossen.