14 Dezember 2021

LIVE: Europacup Slalom der Herren in Obereggen am Mittwoch – Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Europacup Slalom der Herren in Obereggen am 15. Dezember - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Europacup Slalom der Herren in Obereggen am 15. Dezember - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach dem Weltcup-Slalomauftakt in Val d’Isere am Sonntag läuft der Countdown für den Europacup-Slalomauftakt: Er findet am Mittwoch, 15. Dezember in Obereggen statt. Die provisorische Meldeliste wird angeführt vom Franzosen Clement Noel, Sieger von Val d’Isere, und dem Briten Dave Ryding, guter Fünfter beim Weltcupauftakt. Die beiden Durchgänge starten um 10 und um 13 Uhr.

Daten und Fakten & Videoübertragung
EC-Slalom der Herren in Obereggen

LIVEÜBERTRAGUNG AUS OBEREGGEN
Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Liveticker der Herren 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Liveticker der Herren 2. Durchgang
Endstand Slalom Herren Obereggen

Alle Daten werden umgehend aktualisiert

Die anspruchsvolle Maierlpiste wird in diesen Tagen rennfertig gemacht. „Heute Früh haben wir damit begonnen, die Piste mit dem Spritzbalken zu bearbeiten, einen Tag früher als gewohnt, weil der Schnee wegen der Kälte der vergangenen Tage sehr trocken ist“, informiert Renndirektor und OK-Chef Eduard „Edi“ Pichler. Dann hat die Piste 48 Stunden Zeit, um richtig kompakt zu werden und somit auch Athleten mit höheren Startnummern perfekte Rennbedingungen zu bieten. „Aus heutiger Sicht müssten das Wetter und die Temperaturen am Mittwoch passen“, freut sich Pichler auf ein hochkarätiges Rennen.

Einen absoluten Hochkaräter führen die Franzosen auf ihrer vorläufigen Meldeliste, nämlich Clement Noel. Der 24-Jährige hat am Sonntag in Val d’Isere seinen neunten Weltcup-Slalomsieg gefeiert und beendete die vergangenen drei Saisonen jeweils auf Rang zwei der Weltcup-Slalomwertung. In Obereggen fuhr er 2017 als Dritter aufs Stockerl. Heiße Anwärter auf den Obereggen-Sieg haben die Briten im Aufgebot: Der Fünfplatzierte von Val d’Isere, der Brite Dave Ryding, ist genauso gemeldet wie der amtierende Slalom-Europacupsieger Billy Major. Die Kroaten streben in Obereggen das Triple an und haben unter anderem die Obereggen-Sieger von 2018 und 2019, Matej Vidovic und Istok Rodes, sowie den Obereggen-Dritten von 2019 Elias Kolega im Aufgebot. Das Team der Azzurri führen vorläufig die beiden 26-jährigen Tommaso Sala und Federico Liberatore an. Die nationalen Verbände könnten in den nächsten Stunden die Meldungen noch verändern. Die endgültige Startliste für den Europacupslalom wird am Dienstagabend nach der Mannschaftsführersitzung feststehen, die um 19 Uhr stattfindet.

Zur Erinnerung: Obereggen ist mit einer 38-jährigen Geschichte der älteste Europacup überhaupt. Leute wie Marcel Hirscher, Andre Myhrer, Giuliano Razzoli, Clement Noel, Alberto Tomba, Stephan Eberharter, Kristian Ghedina und Manfred Pranger standen dort auf dem Podium.

Beim Europacup in Obereggen werden strenge Corona-Regeln berücksichtigt. Alle freiwilligen Helfer haben den Green Pass, die Athleten dürfen nur mit einem negativen PCR-Test an den Start gehen. Im Star- und Zielbereich gilt eine strenge Maskenpflicht.

Bericht: Christian Pfeifer
E-Mail christian.pfeifer@rolmail.net

Verwandte Artikel:

Alexis Pinturault im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe nicht gemerkt, dass mein Kopf nicht mehr bereit war.“
Alexis Pinturault im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe nicht gemerkt, dass mein Kopf nicht mehr bereit war.“

Moûtiers – Im Jahr 2021 wurde der französische Skirennläufer Alexis Pinturault 30 Jahre alt. Mit dem Gewinn der großen Kristallkugel erfüllte er sich einen großen Traum. In der vergangenen Saison, die mit den Olympischen Winterspielen in Peking einen Höhepunkt aufwiesen, lief es für den Athleten nicht so gut. So konnte er sich lediglich über drei… Alexis Pinturault im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe nicht gemerkt, dass mein Kopf nicht mehr bereit war.“ weiterlesen

Johannes Strolz zum Aufsteiger des Jahres gewählt
Johannes Strolz zum Aufsteiger des Jahres gewählt

Wien – Seit dem Jahre 1949 findet in Österreich die Wahl der Sportler des Jahres statt, so auch heuer. Bei den Frauen triumphierte die Snowboarderin Anna Gasser. Für die Kärntnerin war es der bereits dritte Erfolg. Die Skispringerin Sara Marita Kramer und die Tischtennisspielerin Sofia Polcanova, die ebenfalls unter die besten Drei kamen, dürfen zufrieden… Österreichs Sportler des Jahres heißt David Alaba – Johannes Strolz zum Aufsteiger des Jahres gewählt weiterlesen

Roland Leitinger wird seinen zweiten Platz in Sölden heuer nicht verteidigen können
Roland Leitinger wird seinen zweiten Platz in Sölden heuer nicht verteidigen können

Salzburg – Der österreichische Riesentorlaufspezialist Roland Leitinger war mit dem zweiten Platz, den er im Vorjahr beim Saison Opening am Rettenbachferner gestartet war, mehr als nur zufrieden. Doch die Freude währte nur kurz. Einige Zeit später zog er sich einen Kreuzbandriss zu. Der 31-Jährige hat mit der Ironie des Schicksals zu kämpfen. Immer, wenn er… Roland Leitinger wird seinen zweiten Platz in Sölden heuer nicht verteidigen können weiterlesen

Nach Schlüsselbeinbruch - Tschechischer Skiverband wartet noch auf Unterschrift von Ester Ledecká
Nach Schlüsselbeinbruch - Tschechischer Skiverband wartet noch auf Unterschrift von Ester Ledecká

Prag – Die dreifache Olympiasiegerin Ester Ledecká erholt sich offenbar noch von einer Verletzung, die sie sich im August zuzog. Neuesten Informationen zufolge brach sie sich das Schlüsselbein. Die erfolgreiche Ski Weltcup Rennläuferin und Snowboarderin begab sich sogar unters Messer. Verbandspräsident David Trávníček berichtete am Dienstag auf einer Pressekonferenz, dass er davon ausgehe und vielmehr… Nach Schlüsselbeinbruch – Tschechischer Skiverband wartet noch auf Unterschrift von Ester Ledecká weiterlesen

Die asiatischen Winterspiele 2029 in Saudi-Arabien auszutragen, sorgt bei Johan Clarey für Kopfschütteln und Unverständnis
Die asiatischen Winterspiele 2029 in Saudi-Arabien auszutragen, sorgt bei Johan Clarey für Kopfschütteln und Unverständnis

Tignes – Nach der Bekanntgabe von Saudi-Arabien als Ausrichter der asiatischen Winterspiele 2029, meldete sich der routinierte französische Skirennläufer Johan Clarey zu Wort. Der Olympiaabfahrtszweite von Peking ist fassungslos, auch wenn diese Winterspiele in den Medien kaum Erwähnung finden werden, ist es an der Zeit, dass man in Zukunft alles Mögliche in die Wege leiten… Die asiatischen Winterspiele 2029 in Saudi-Arabien auszutragen, sorgt bei Johan Clarey für Kopfschütteln und Unverständnis weiterlesen