Home » Herren News, Top News

LIVE: Riesenslalom der Herren in Alta Badia – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© HEAD  /  Ted Ligety (USA)

© HEAD / Ted Ligety (USA)

Alta Badia/Hochabtei – Unmittelbar nach dem Abfahrtsritt auf der Saslong findet in Alta Badia ein Riesentorlauf statt.  Die Gran Risa ist nicht bloß eine x-beliebige Riesentorlaufstrecke, sondern eine der schwierigsten Pisten im Weltcup überhaupt. Pünktlich um 9.30 Uhr (MEZ) erfolgt der Startschuss zum ersten Durchgang, drei Stunden später wird das Feld der besten 30 in gestürzter Reihenfolge wieder den Hang hinunterfahren. (Die offizielle Startliste – gleich nach Eintreffen – und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben.)

Nachdem im französischen Val d’Isère der US-Amerikaner Ted Ligety frühzeitig seine Siegchancen begraben musste, ist der Österreicher Marcel Hirscher durch seinen Sieg Ligety gefährlich nahe gekommen. So wird auf Südtiroler Schnee das Duell der Giganten in die nächste Runde gehen.

Update 08.00 Uhr: Ein aktueller Blick in den Zielraum von Alta Badia

Update 07.30 Uhr: Alta Badia und die Rennstrecke auf der Gran Risa präsentieren sich von ihrer besten Seite. Die Jury Inspektion freut sich auf einen phantastischen Renntag in Südtirol. Der Start um 09.30 Uhr ist bestätigt. Dann geht mit Startnummer 1 der Gesamtweltcupführende, Aksel Lund Svindal aus Norwegen, ins Rennen.

Der US-Amerikaner, der im letzten Jahr sechs von acht Riesentorläufe und zum Drüberstreuen drei Mal WM-Gold holte, ist nicht unfehlbar. Letzteres bewies er beim Riesenslalom von Val d’Isère, wo er bereits im ersten Durchgang wegrutschte und seinem ärgsten Konkurrenten Hirscher quasi den Weg zum Sieg bereitete. Seit 2009 war Ligety nicht mehr bei einem Riesentorlauf ausgeschieden. Es tröstet ihn wenig, wenn er weiß, dass er auch in Frankreich klar mit bester Zeit unterwegs gewesen wäre. Aber nun steht das Rennen in Südtirol auf dem Programm, und Ligety möchte seinen dritten Sieg im vierten Saisonrennen  einfahren.

Marcel Hirscher hat nach dem Ausfall von Ligety Blut geleckt und hat dem US-Amerikaner das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung (vorübergehend) gestohlen. Der 24-jährige Salzburger ist trotz des verkorksten ersten Laufs beim Slalom in Val d’Isère in einer sehr guten Form und möchte das vorher angesprochene Leibchen auch über die Weihnachtstage behalten. Ob Ligety ihm den Gefallen macht?

Alexis Pinturault, der junge Franzose, ist immer für eine gute Platzierung gut. Die Ränge zwei, fünf und vier sprechen eine deutliche Sprache. „Pintu“ kommt mit fast allen Bedingungen gut zurecht und steht sicher auf dem Ski. Wenn der 22-Jährige zwei perfekte Läufe zu Tal bringt, ist durchaus ein Sieg drin. Der Franzose hofft in Alta Badia auf einen Stockerlplatz, zum einen weil er den aus seiner Sicht etwas enttäuschenden vierten Rang zuhause in Savoyen vergessen möchte und zum anderen, weil ihm die Zukunft gehört.

Neben „Pintu“ ist auch Thomas Fanara ein heißes Eisen der Franzosen. Er hat daheim vor kurzem einen sehr guten zweiten Rang eingefahren und möchte auch auf der Gran Risa ordentlich absahnen. Er ist durchaus für einen Platz auf dem Siegerpodest zu haben. Vielleicht gelingt ihm als gefährlicher Außenseiter der große Clou.

US-Routinier Bode Miller ist in Val d’Isère seinem „Hopp-oder-Top-Stil“  erneut gerecht geworden.  In den französischen Alpen rutschte er auf dem eisigen und pickelharten Hang aus. In Beaver Creek, kurze Zeit davor, verblüffte er alle und stieg mit dem zweiten Rang wie Phönix aus der Asche. In Alta Badia gewann er vor elf Jahren. Aber das ist schon sehr lange her, will aber nicht heißen, dass er in diesem Jahr nichts reißt.

Deutschland stellt mit Felix Neureuther, Stefan Luitz und Fritz Dopfer ein Trio, bei dem jeder einzelne für sich durchaus für einen Top-5-Platz gut ist. Aber auch die Italiener um Hausherrn Manfred Mölgg sind vor heimischer Kulisse motiviert und möchten ihr fanatisches Publikum in Ektase versetzen.

Im letzten Jahr, wenn wir noch einen Blick zurückwerfen dürfen, siegte Ligety vor Hirscher und Fanara. Die Chancen sind durchaus da, dass sich dieses Ergebnis wiederholt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.