Home » Alle News, Herren News, Top News

LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2018/19, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2018/19, Vorbericht, Startliste und Liveticker

LIVE: Riesenslalom der Herren in Sölden 2018/19, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nachdem die Damen bereits am Samstag ihr Eröffnungsrennen auf dem Rettenbachferner feierten, sind am Sonntag die Herren am Zug. Im letzten Jahr musste das Skiweltcup-Auftaktrennen der Herren wegen Sturm abgesagt werden. Dieses Jahr hoffen die Organisatoren auf ein Einsehen von Petrus, da auch Lokalmatador Marcel Hirscher wieder dabei ist, der im Vorjahr wegen eines Knöchelbruch nicht starten konnte. Der erste Lauf beginnt um 11 Uhr (MEZ), drei Stunden später geht der Finallauf der besten 30 über die Bühne. Die offizielle FIS Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker finden Sie im MENÜ oben.

Update: Sonntag, 28.10.2018 – 07.55 Uhr: Der Riesenslalom-Auftakt der Herren in Sölden ist einer Schlechtwetterfront zum Opfer gefallen die zur Zeit über Mitteleuropa ihr Unwesen treibt. Zunächst wurde der Riesentorlauf auf dem Rettenbachferner, aufgrund der Neuschneemengen um eine Stunde nach hinten, von 10 auf 11 Uhr, verschoben. Da in der Zwischenzeit auch der Wind immer stärker wurde, mussten sich die Organisatoren und die FIS-Rennleitung für eine Absage entscheiden. Bereits im Vorjahr musste der Riesentorlauf wegen Sturm auf dem Rettenbachgletscher gestrichen werden. Nach einer FIS-Regeländerung kann das heute abgesagte Rennen jedoch an einem anderen Ort nachgetragen werden.

Nach der heutigen Rennabsage, geht es für die Herren in drei Wochen im finnischen Levi weiter. Hier steht am Sonntag, 17.11.2018, ein Slalom auf dem Programm. Einen Tag zuvor tragen auf der gleichen Strecke die Damen ihr Slalom-Auftaktrennen aus.

Wegen der Wettervorhersage haben die Organisatoren in Sölden bereits am Samstag eine erste Entscheidungen getroffen. So wird die Kurssetzung für den Riesentorlauf erst am Sonntagmorgen vorgenommen, und der Start wird wie bei den Damen auf den Reservestart nach unten verlegt. Grund dafür sind die heftigen Schneefälle im Ötztal.

Wenn am Sonntag der erste Riesenslalom der Herren in der WM-Saison 2018/19 gestartet wird, geht einmal mehr Jungvater Marcel Hirscher als Topfavorit ins Rennen, und eröffnet damit das Unternehmen „achter Gesamtweltcupsieg“ in Folge. Der Sieg beim Skiweltcup-Auftakt kann nur über den Riesenslalom-Olympiasieger führen, auch wenn dieser, wie alle Jahre, vor dem ersten Rennen tiefstapelt.

Daten und Fakten zum 1. Skiweltcup-Riesenslalom der Herren 2018/19

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr **
Offizieller FIS-Liveticker der Herren – 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang **
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr **
Offizieller FIS-Liveticker der Herren – 1. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom der Herren in Sölden**
** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Hirscher hat die letzten fünf Skiweltcup-Riesenslalom-Rennen in Folge gewonnen. Dazwischen wurde er noch in PeyongChang Olympiasieger in dieser Disziplin. Von den letzten 12 Skiweltcup-Riesentorlauf-Rennen konnte er 10 für sich entscheiden, in den letzten 20 Riesenslalom-Rennen stand er neunzehnmal  auf dem Podest, und wurde ganz nebenbei noch Riesentorlauf-Weltmeister in St. Moritz 2017. Wenn das „Renntier“ Hirscher ins Ziel kommt, gibt es eigentlich immer einen Grund zum Feiern. Natürlich kann auch ein Marcel Hirscher einmal ausscheiden. Darauf sollte die Konkurrenz aber nicht vertrauen, letztmals passierte dies am 06.02.2011 beim Riesenslalom in Hinterstoder.

Trotz dieser Statistik werde seine Widersacher alles daran setzten, den siebenfachen Gesamtweltcupsieger vom Sockel zu stoßen. Als seine größten Herausforderer gelten der Norweger Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault aus Frankreich. Aber auch aus dem eigenen ÖSV Lager hat Manuel Feller dem Doppel-Olympiasieger den Kampf angesagt. Noch wartet Feller auf seinen ersten Skiweltcup-Sieg, den er noch während der aktiven Zeit von Marcel Hirscher feiern möchte.

Außenseiter-Chancen rechnen sich der Schwede Matts Ollson und Zan Kranjec aus Slowenien aus, aber auch der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen sowie die Franzosen Victor Muffat-Jeandet und Mathieu Faivre spekulieren auf eine Top-Platzierung. Mit Spannung wird auch der Auftritt von „Mr. GS“ Ted Ligety erwartet.

Für den DSV gehen bei dem Ski Welcup Auftakt Riesentorlauf in Sölden Fritz Dopfer (SC Garmisch), Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Alexander Schmid (SC Fischen), Linus Straßer (TSV 1860 München), sowie zwei weitere Aktive aus Julian Rauchfuss, Frederik Norys und Benedikt Staubitzer an den Start.

Neben Marcel Hirscher und Manuel Feller vertreten Roland Leitinger, Philipp Schörghofer, Stefan Brennsteiner, Matthias Mayer, Johannes Strolz, Dominik Raschner, Daniel Meier und Magnus Walch die österreichischen Farben.

Nachdem verletzungsbedingten Ausfall von Justin Murisier, ruhen die Hoffnungen der Schweizer auf Loïc Meillard, Gino Caviezel, Elia Zurbriggen, Marco Odermatt, Luca Aerni, Thomas Tumler, Cédric Noger, Marc Rochat und Pierre Bugnard.

Vor zwei Jahren konnte sich Alexis Pinturault über den Sieg beim Weltcup-Opening in Sölden freuen. Der Franzose setzte sich in einer Gesamtzeit von 2:14.01 Minuten vor Marcel Hirscher (+ 0.70) und Felix Neureuther (+ 1.37) durch. Ted Ligety reihte sich hinter Zan Kranjec auf dem fünften Rang ein. Auch in diesem Jahr werden die Organisatoren im Ötztal ihr Bestes geben, um den zahlreichen Schlachtenbummlern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Man möchte allen zeigen, dass man nicht umsonst das Privileg des Saisonauftakts bekommen hat.

Anmerkungen werden geschlossen.