Home » Damen News, Top News

LIVE: Riesentorlauf der Damen in Lienz, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Val d'Isere Riesenslalom Damen 2013

Val d'Isere Riesenslalom Damen 2013

Die Skiweltcup Damen machen zwischen den Feiertagen am Samstag und Sonntag Station im österreichischen Lienz. Am Samstag um 10.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr  steht der Riesentorlauf auf dem Programm. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben). 

Lienz – Die Skiweltcupdamen machen zwischen den Feiertagen in Osttirol, genauer gesagt in Lienz Station. Die Dolomitenstadt ist Gastgeberin sowohl eines Slaloms als auch eines Riesentorlaufs. Doch zuerst wollen wir ein paar interessante Details über den Riesentorlauf berichten und einen Blick auf die Liste der Favoritinnen werfen. Um 10 Uhr wird die erste Dame aus dem Starthaus gelassen, drei Stunden später fällt die Entscheidung der Top-30, die dann in gestürzter Reihenfolge darauf erpicht sind, die eine oder andere Platzierung gut zu machen.

UPDATE  08.00 Uhr: Schönes Wetter und gut präparierte Rennstrecke in Lienz. Alles ist bestens vorbereitet für den Riesenslalom der Damen auf dem Schlossberg in Osttirol. Die Startzeit für den 1. Durchgang um 10.00 Uhr wurde von der Jury bestätigt.  Hier ein aktueller Blick auf die Hochstein-Strecke

Bereits vier Riesentorläufe (davon drei im Dezember) haben die Damen in dieser Saison abgespult. Das Feld ist hier sehr geschlossen, zumal nur Lara Gut aus der Schweiz, Tina Weirather aus Liechtenstein und Jessica Lindell-Vikarby zwei Mal unter die Top-3 kamen. Von der Überform einer Tina Maze aus Slowenien, die im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit vier Siege im Riesentorlauf für sich verbuchen konnte, ist in diesem Winter nichts zu sehen.  Die amtierende Riesenslalom-Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich, die in St. Moritz noch am obersten Treppchen stand, verletzte sich wenige Tage später schwer und ist für den Rest der Saison (inklusive Olympischen Winterspielen in Sotschi) außer Gefecht.

Jessica Lindell-Vikarby (SWE)

Jessica Lindell-Vikarby (SWE)

Da das Feld bei den Riesentorlaufdamen sehr dicht ist, ist es schwer, die Top-Favoritin für das Rennen in Osttirol zu nennen.  Doch wenn wir die aktuelle Reihenfolge in der Disziplinenwertung als Gradmesser sehen,  liegt die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby vorne. Die Nordeuropäerin ist eine sehr konstante Skirennläuferin und hat nicht nur dank ihrer zwei Riesentorlauf-Podestplatzierungen ihre Klasse aufzeigen können. Sie hat im heurigen Winter die ersten Podien im Riesentorlauf erreicht und will beweisen, dass sie nicht umsonst das rote Leibchen der aktuell Führenden in der Disziplinenwertung trägt. Man kann gespannt sein, ob sie auch in Lienz unter die Top-3 kommt. Das ist durchaus realistisch.

Die zweitplatzierte Tina Weirather aus Liechtenstein befindet sich derzeit wohl in der Form ihres Lebens. Die 24-jährige Athletin führt in der Gesamtwertung, sammelt Top-Platzierungen am Fließband und schielt in den drei Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesenslalom auch in Richtung kleine Kristallkugel. Mit ihrem Triumph beim Riesentorlauf in Val d’Isère zwei Tage vor dem Heiligen Abend ist die Liechtensteinerin auch in Osttirol ein heißes Eisen.

Auf Rang drei klassiert ist derzeit Maria Pietilä-Holmner. Die Teamkollegin von Lindell-Vikarby ist auch eine sehr gute Skirennläuferin. Sie steht sicher auf dem Ski und besticht durch eine saubere Fahrweise.  Die Slalom-Juniorenweltmeisterin von 2006 hat zwar noch kein Podest im Riesentorlauf bestiegen. Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass dies in Lienz der Fall sein kann.

© Kraft Foods / Lara Gut

© Kraft Foods / Lara Gut

Vierte derzeit ist die Schweizerin Lara Gut. Sie war in den ersten Rennen das Maß aller Dinge und siegte bis auf den Slalom in Levi bei drei Rennen in Folge. Auch wenn sie dann etwas Pech hatte, ist die Eidgenossin wieder in die Erfolgsspur gekommen und will auch in Osttirol vollpunkten, so dass ihre Trainingspartnerin aus dem Fürstentum in der Gesamtwertung nicht zu schnell enteilt.

Österreichs Hoffnungen ruhen auf Kathrin Zettel. Die Niederösterreicherin belegte beim Heimrennen in Sölden den zweiten Rang hinter Lara Gut. In Lienz erwartet sie ein rot-weiß-rotes Fahnenmeer. Und wer Zettel kennt, weiß, dass sie äußerst motiviert in ihr Heimrennen geht. Das gilt aber nicht nur für die Göstlingerin, sondern auch für die Salzburgerin Anna Fenninger, die auch ohne Saisonsieg wie ein Eichhörnchen Punkte um Punkte sammelt und den Rückstand im Gesamtweltcup auf Weirather nicht zu groß werden lassen möchte.

Mikaela Shiffrin aus den USA ist auch gut unterwegs. Bei ihrem Heimrennen in Beaver Creek landete die erst 18-jährige Skirennläuferin hinter Lindell-Vikarby auf dem zweiten Platz. Die amtierende Slalomweltmeisterin ist dank ihrer jugendlichen Unbekümmertheit immer für eine Top-Platzierung gut, und warum soll das nicht in Osttirol der Fall sein?

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

Sie sehen schon, die Liste ist sehr lang. Und wenn wir Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg, Tina Maze  als weitere potentielle Podest-Kandidatinnen erwähnen, sehen Sie, dass sie noch länger ist. Spätestens um 13.45 Uhr am Samstag wissen wir, ob es eine fünfte Siegerin im fünften Riesentorlauf des Olympiawinters 2013/14 gibt oder nicht. Für Spannung ist also gesorgt. Aber auch die Italienerin Federica Brignone macht große Fortschritte und hat vor kurzem gezeigt, dass sie schon in die Nähe des Podiums fahren kann. Ihre Unerschrockenheit kann durchaus belohnt werden und eine Motivation für Teamkollegin Denise Karbon sein.

Vor zwei Jahren wurde in der Dolomitenstadt Lienz der letzte Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Dabei siegte  – sehr zur Freude der österreichischen Schlachtenbummler – Hausherrin Anna Fenninger. Zweite wurde die Italienerin Federica Brignone, die unmittelbar vor der leider heuer aufgrund einer schweren Verletzung nicht startenden Tessa Worley aus Frankreich ins Ziel kam.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.