Home » Alle News, Damen News, Top News

LIVE: Riesentorlauf der Damen in Sölden – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© skiweltcup.soelden.com / LIVE: Riesentorlauf der Damen in Sölden – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© skiweltcup.soelden.com / LIVE: Riesentorlauf der Damen in Sölden – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Sölden – Am Samstag fällt in Sölden der Startschuss für die neue Saison 2016/17. Den Anfang machen erfahrungsgemäß die Frauen mit einem Riesentorlauf. Der Start für den ersten Durchgang auf dem Rettenbachferner in Sölden ist für 10.00 Uhr (MEZ) angesetzt. Das Finale der besten 30 wird um 13.00 Uhr, also zur Mittagessenszeit und wie immer in der umgekehrten Startreihenfolge ausgetragen. Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie in unserem Navigationmenü oben.

Die zahlreichen einheimischen Schlachtenbummler hätten sich auf ein Comeback von Anna Veith gefreut, die vor rund einem Jahr, hier in Sölden bei einem Trainingslauf, stürzte und sich schwer am Knie verletzte und nicht nur das Rennen in Sölden, sondern die ganze Saison aussetzen musste. Veith braucht jedoch noch mehr Zeit, Rennen nach ihren Vorstellungen zu fahren. Geht es nach der 27-Jährigen, wird sie frühestens im Dezember im Renntempo auf Skiern stehen.

In der letzten Saison hat dafür Eva-Maria Brem die Kastanien aus dem Ofen geholt, die im letzten Winter die kleine Kristallkugel von ihrer Teamkollegin erbte und außerdem mehr als nur konstant unterwegs ist.

Vor mehr als zwei Jahrzehnten stand der Rettenbachferner das erste Mal mit einem Riesenslalom der Damen auf dem Kalender. Dabei siegte die Österreicherin Anita Wachter vor den beiden Französinnen Sophie Lefranc-Duvillard und Carole Merle.

Neben Brem geht die schweizerische Gesamtweltcupsiegerin Lara Gut als Topfavoritin auf den Sieg in das erste Saisonrennen der WM-Saison 2016/17.

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin träumt von der großen Kristallkugel und will natürlich im Ötztal 100 Punkte einfahren. Federica Brignone, die im letzten Jahr den Riesenslalom für sich entschieden hatte, will alles daransetzen und den Vorjahressieg wiederholen. Die Liechtensteinerin Tina Weirather, 2015 gute Dritte, könnte mit einem Podestplatz gut leben und so zufrieden in die neue Saison starten.

Im erweiterten Favoritenkreis kann man mit gutem Gewissen die Slowenin Ana Drev, Nina Löseth aus Norwegen und die Französin Tessa Worley aufführen.

Neben der Kanadierin Marie-Michele Gagnon, Taina Barioz aus Frankreich, den Italienerinnen Nadia Fanchini und Marta Bassino, sowie Frida Hansdotter aus Schweden, können sich auch die Österreicherinnen Michaela Kirchgasser und Stephanie Brunner, berechtigte Hoffnungen auf eine gute Platzierung machen.

Mit Außenseiterchancen gehen die Schwedin Maria Pietilä-Holmer, die drei Italienerinnen Manuela Mölgg, Irene Curtoni und Francesca Marsaglia, sowie die Schweizerin Wendy Holdener in den ersten Riesentorlauf der neuen Saison.

Die Deutsche Viktoria Rebensburg, die in einem wahren Hitchcock-Krimi im Kampf um die kleine Kristallkugel im letzten Winter den Kürzeren zog, fehlt verletzungsbedingt. Aber sie möchte schon in Killington wieder angreifen.

Die deutschen Farben werden in Sölden von Lena Dürr und Katrin Hirtl-Stanggaßinger vertreten.

Auf alle Fälle wünschen wir uns ein spannendes Rennen mit fairen Bedingungen. Man kann gespannt sein, wer dann vom obersten Podest lächelt und das Bad in der Menge genießen wird.

Sölden (AUT)
– Sa., 22.10.2016, 10:00/13:00 Uhr: Riesenslalom Damen (RS)
– So., 23.10.2016, 10:00/13:00 Uhr: Riesenslalom Herren (RS)

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 09-soelden-programm-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.