Home » Damen News, Top News

LIVE: Slalom der Damen in Are – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Mikaela Shiffrin (USA)

Mikaela Shiffrin (USA)

Am Samstag wird mit dem Slalom der Damen die schwedische Woche in Are abgeschlossen. Der 1. Durchgang wird um 10.30 Uhr gestartet, das Finale geht ab 13.30 Uhr in die entscheidende Phase. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben).

Auch wenn Anna Fenninger beim Torlauf am Samstag nicht an den Start geht, steht der Kampf um den Gesamtweltcup im Mittelpunkt des Interesse. Durch ihre beiden Siege im Riesentorlauf hat die Salzburgerin die Führung im Gesamtweltcup übernommen und Maria Höfl-Riesch arg unter Druck gesetzt. Für die 29-Jährige aus Garmisch Partenkirchen besteht nun die Möglichkeit sich im Slalom wieder die Gesamtweltcup-Führung zurück zu holen und mit zwei guten Läufen auch ein Polster für das Weltcupfinale in Lenzerheide aufzubauen.

Im Disziplinen Weltcup kann bereits eine Vorentscheidung fallen. Hier führt die US Amerikanerin Mikaela Shiffrin zwei Rennen vor Saisonende mit 80 Punkten Vorsprung vor der Schwedin Frida Hansdotter und Marlies Schild aus Österreich, deren Rückstand bereits 113 Punkte beträgt.     

Ein stürmischer Tag in Are – die Jury wird um 10.00 Uhr zusammentreten und entscheiden ob die Startzeit 10.30 Uhr gehalten werden kann. Neben dem Wind mach auch der Schneefall Probleme. Die Besichtigung fand bei widrigen Umständen statt – noch steht die Startzeit 10.30 Uhr.

Ǻre – Auch die Slalomspezialistinnen haben die Olympischen Winterspiele mehr als gut über die Bühne gebracht und wollen bei ihrem ersten Einsatz nach Sotschi im Weltcup wieder fleißig Punkte sammeln. In Russland triumphierte Mikaela Shiffrin aus den USA, die mit ihren fast 19 Jahren schon alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt: Olympia-Gold, WM-Gold und die kleine Kristallkugel in der Slalomwertung. Doch wer die junge und siegeshungrige Athletin kennt, weiß, dass sie noch lange nicht am Zenit ihrer Laufbahn angelangt ist. Um 10.30 Uhr verlässt die erste Dame das Starthaus, drei Stunden später beginnt der zweite Lauf.

Mikaela Shiffrin steht so sicher auf dem Ski und demonstriert auf diese Weise den Anschein, als ob sie nichts Anderes machen würde als um Kippstangen zu carven. Sie hat in Levi, Bormio und Flachau gewonnen und sammelte auch Top-Platzierungen abseits des höchsten Treppchens. In Sotschi krönte sie ihre noch junge Karriere mit Olympia-Gold. Hier in Ǻre ist sie die große Favoritin.

Frida Hansdotter aus Schweden möchte vor ihrem Heimpublikum auch ein sehr gutes Rennen abliefern. Die Athletin aus dem Drei-Kronen-Team fuhr sowohl in Flachau als auch in Courchevel auf das Treppchen. In Slowenien, genauer gesagt, in Kranjska Gora zeigte die Nordeuropäerin ihre große Klasse und fuhr der Konkurrenz auf und davon. Selbst Shiffrin hatte hier das Nachsehen.

Marlies Schild aus Österreich ist die beste Torläuferin aller Zeiten. Auch wenn es in Sotschi für die Salzburgerin nicht für Gold gereicht hat, kann sie mit vier Medaillen, davon drei in Silber, bei Olympischen Spielen mehr als nur zufrieden sein. In dieser Saison stand sie beim Heimweltcup in Lienz und auch in Courchevel auf dem höchsten Treppchen. Auch in Ǻre will sie vorne mitmischen.

Auch wenn die Olympischen Winterspiele in Sotschi für die Kanadierin Marie-Michele Gagnon eher ernüchternd verliefen, konnte sie sich in den besten Zehn der Welt etablieren. Im Torlauf schrammte sie in diesem Winter einige Mal am Podest vorbei. Dennoch ist sie eine gute Fahrerin, die sich einen Platz auf dem Slalom-Podium verdient hat. Vielleicht ergibt sich in Ǻre eine Möglichkeit.

Maria Höfl-Riesch aus Deutschland fuhr beim Slalom in Kranjska Poljana als Vierte denkbar knapp am Siegerpodest vorbei. Dennoch ist die DSV-Athletin als kompakte Allrounderin bekannt und kann in dieser Disziplin viele Punkte im Kampf um die große Kristallkugel holen. Dass sie im Torlauf mehr als nur gut ist, beweist ihr Olympiasieg 2010. Auch in Schweden will sie aufs Podest fahren.

Maria Pietilä-Holmner, eine weitere Schwedin, hat 2010 und 2011 ihre einzigen Rennen im Slalom bzw. Paralleltorlauf für sich entscheiden können. Doch Heimrennen sind immer etwas Besonderes. In diesem Winter kletterte sie in Bormio auf die zweithöchste Stufe des Podiums. Und in Lienz schaute der sehr gute dritte Platz heraus. Vielleicht können die zahlreichen Fans sie zu einem Sieg peitschen.

Bernadette Schild aus Österreich möchte nicht mit ihrer älteren Schwester Marlies verglichen werden. Dabei hat sie es gar nicht notwendig, denn sie fährt groß auf und zeigte ihre Klasse mit zwei dritten Plätzen in dieser Saison. Auch wenn Bernadette, ihres Zeichens die Juniorenweltmeisterin von 2008, noch kein Weltcuprennen gewonnen hat, kann sie eine ganz Große werden.

Tina Maze aus Slowenien hat bei den Olympischen Winterspielen zwei Goldmedaillen gewonnen. Auch im Slalom ist sie immer für ein Podium gut. Insgesamt konnte sie drei Mal auf dem obersten Treppchen stehen. Angesichts ihrer guten Formkurve könnte sich durchaus ein vierter Triumph, dieses Mal im schwedischen Ǻre, ausgehen. Abgerechnet wird bekanntlich immer am Ende.

Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt. Die Slalomspezialistinnen um Shiffrin und Marlies Schild werden alles Erdenkliche unternehmen, um auch in Schweden ganz oben zu stehen. Doch auch die beiden Schwedinnen Pietilä-Holmner und Hansdotter möchten aufs Podium klettern und ihren Heimvorteil mehr als nur optimal nach bestem Wissen und Gewissen ausnutzen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.