Home » Herren News, Top News

LIVE: Slalom der Herren in Wengen, Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Lauberhorn.ch / Wengen freut sich auf den Slalom der Herren

© Lauberhorn.ch / Wengen freut sich auf den Slalom der Herren

Am Sonntag um 10.15 Uhr steht in Wengen der 1. Slalom Durchgang der Herren auf dem Programm. Das Finale geht ab 13.15 Uhr in Szene. ( Startliste und Liveticker finden Sie im Menü oben)

Wengen – Wenn am Sonntag, den 20. Jänner 2013, die Slalom-Asse in Wengen an den Start gehen, wird man neugierig sein, ob Marcel Hirscher wieder allen davon fährt oder ob der junge Franzose Alexis Pinturault seinen zweiten Sieg im Berner Oberland innerhalb 72 Stunden sein Eigen nennen darf.

Doch der Reihe nach. Der Kampf um das rote Leibchen in der Spezialwertung ist in diesem Jahr sehr spannend. Gleich mehrere Fahrer haben die Aussicht, viele Punkte zu sammeln. Die edlen Berggipfel um Mönch, Eiger und Jungfrau laden ein, und die Torlaufelite gibt sich auf der 644 Meter langen Strecke ein Stelldichein. Und wer die Abfahrt im Kopf hat, weiß, dass es auch am Sonntag schönstes Wetter geben kann. Die Verantwortlichen sind guter Dinge.

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

Wer stoppt Marcel Hirscher? Die Frage ist gestattet, denn wenn der 23-jährige ÖSV-Skirennläufer den Hang in Wengen am schnellsten bezwingt, ist es sein vierter Sieg hintereinander. Gegenwärtig ist er der beste Slalomläufer. Er steht sicher am Ski, und selbst kleinere Fehler scheinen den Gesamtweltcupsieger des vorigen Winters kaum zu beirren. Das beste Beispiel für eine ausgezeichnete Paarung von Mensch und Material vollzog er ebenfalls in der Schweiz, da am Chuenisbärgli in Adelboden. Hirscher katapultierte sich vom achten auf den ersten Platz.

Wer sind die weiteren Favoriten? Der DSV-Slalomfahrer Felix Neureuther befindet sich derzeit in einer sehr guten Form. Sieben Top-5-Ränge und der Heimsieg in München sprechen eine mehr als klare Sprache. Im Kampf um die kleine Kristallkugel will der Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther Hirscher vorzeitig zum Sieg gratulieren, im Gegenteil: mit einer weiteren guten Platzierung möchte er den Kampf noch lange offen gestalten. Im vergangenen Winter wurde er in Wengen Fünfter. Doch Neureuther hat noch viel Luft nach vorne.

Andre Myhrer aus Schweden kann das Adelboden-Wochenende abhaken. Für ihn zählt der Blick nach vorne. Beim Torlaufbewerb von Wengen kann er zeigen, dass er wieder der Alte ist. Im letzten Jahr wurde der Mann aus dem Drei-Kronen-Team sehr guter Zweiter.

Der Franzose Alexis Pinturault ist erst 21 Jahre jung. Dennoch befindet er sich in der Form seines Lebens. Dass ihm Wengen liegt, bewies der junge Athlet aus der Equipe Tricolore mit dem Sieg in der Super-Kombination. 2012 wurde er im Spezialslalom Achter und heuer kann er durchaus ein besseres Resultat einfahren. Zuzutrauen ist dem flinken Franzosen alles.

Der Südtiroler Manfred Mölgg ist in dieser Saison auch sehr gut unterwegs. Mehrfach kam er unter die besten Fünf. Der 30-jährige Enneberger ist mit 30 Jahren im Gegensatz zu Hirscher und Pinturault ein „alter Hase“, aber nichtsdestotrotz erfreut er Trainer und Fans gleichermaßen mit mehr als zufriedenstellenden Platzierungen. Es ist leicht möglich, dass er dieses Mal sogar das Rennen gewinnt. In Adelboden reichte es nach der Halbzeitführung zu Platz drei.

Ivica Kostelic gehört mittlerweile bei jedem Slalombewerb zu den Favoriten. Die Formkurve des Kroaten zeigt steil nach oben. Nach einem 16. Platz in Val d’Isere arbeitete sich der Bruder der mittlerweile zurückgetretenen Janica Kostelic bis auf einen vierten Rang, eingefahren am Chuenisbärgli, nach vorne. Was den Torlauf in Wengen betrifft, ist dieser Hang ein gutes Pflaster für Kostelic: vier Mal, davon drei Mal in Serie konnte er hier schon gewinnen.

Mario Matt, seines Zeichen Tiroler und zweimaliger Weltmeister, ist nicht zu verachten. Der hochgewachsene Athlet aus Flirsch am Arlberg, möchte noch höher hinaus. Das Weltmeisterschaftsticket in der Tasche habend, scheint den 33-jährigen Österreicher nahezu zu beflügeln. Dass er nicht in der Super-Kombination an den Start ging, könnte sich als Vorteil gegenüber Pinturault und Kostelic gelten. Doch abgerechnet wird zum Schluss.

Weitere Athleten, die gut für eine Top-Platzierung sind, sind Fritz Dopfer (GER), Jens Byggmark (SWE), Reinfried Herbst, der wieder erstarkte Benni Raich (zuletzt Vierter in der Super-Kombi, Anm. d. Red.), Manfred Pranger (alle AUT), Cristian Deville, Stefano Gross, Giuliano Razzoli (alle ITA), Patrick Thaler (Südtirol) und Ted Ligety (USA). Bei Letzterem kann man gespannt sein, ob er den Ausfall in der Super-Kombination wenige Tore vor dem Ziel verkraftet hat. Auch kann der eine oder andere Schweizer Junior positiv überraschen.

Bleibt das Fazit: Heuer ist der Slalomweltcup eine sehr spannende Angelegenheit. Hinter Hirscher tummelt sich eine Unmenge von Athleten auf Augenhöhe. Oft entscheidet ein kleiner Fehler zugunsten des Anderen, aber oft sind es nur wenige Hundertstelsekunden. Das Schöne am Sport ist es, das man nie vorher weiß, wer gewinnt und wer knapp das Nachsehen hat. So wird es auch dieses Mal sein. Ein wie immer faires Publikum wird jedem den Sieg wünschen. Zur Erinnerung: Im vergangenen Winter siegte der Kroate Ivica Kostelic überlegen vor Andre Mhyrer und dem Deutschen Fritz Dopfer.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail:

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.