24 März 2022

Luca Aerni ist der neue Schweizer Meister in der Alpinen Kombination

Luca Aerni ist der neue Schweizer Meister in der Alpinen Kombination
Luca Aerni ist der neue Schweizer Meister in der Alpinen Kombination

Der neue Schweizer Meister in der Alpinen Kombination heisst Luca Aerni. Mit einer starken Leistung in der Abfahrt legte der Berner den Grundstein für seinen Erfolg in St. Moritz.

Fünf Plätze hat er im Slalom noch gutgemacht: Luca Aerni hat sich in St. Moritz den Schweizer Meistertitel in der Alpinen Kombination gesichert. Mit einer starken Leistung in der Abfahrt hatte der Berner am Morgen den Grundstein für seinen Erfolg gelegt; am Vormittag konnte er sich noch steigern und die Konkurrenz hinter sich lassen.

Am nächsten an Aerni heran kam ein Doppelpack. Noel von Grünigen und Matthias Iten fuhren zeitgleich in den 2. Rang. Sie verloren beide 44 Hundertstelsekunden auf die Bestzeit von Aerni, der an den Heim-Weltmeisterschaften in St. Moritz 2017 bereits den Titel in der Kombination mit nach Hause hatte nehmen können.

Daniel Yule verpasste derweil einen Platz auf dem Podest nur knapp. Er verlor 51 Hundertstelsekunden auf die Bestzeit, was ihn nur 0,07 Sekunden von der Bronzemedaille trennte.

Der Führende nach der Abfahrt, Ralph Weber, konnte derweil seinen Vorsprung im Slalom nicht verteidigen. Er fiel in den 11. Rang zurück.

Offizieller FIS Endstand: Schweizer Meisterschaft Alpine Kombination der Herren

Quelle: Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)
Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden (Foto: © Sloski)

Die slowenische Speed-Nationalmannschaft hat das erfolgreiche Trainingslager in Chile beendet und ist in die Heimat zurückgekehrt. Mit der 28-tägigen Arbeit waren sowohl die Trainer als auch die Athleten mehr als zufrieden. Bei einer Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Skiverbandes Slowenien konnten sich die Ski-Medien über den Ablauf des Trainingslagers genauer informieren. Gregor Koštomaj, Cheftrainer:„Ich muss… Sloweniens Speed-Team mit der Trainingsarbeit in Chile hochzufrieden weiterlesen

Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong (Foto: © Saslong Classic Club)
Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong (Foto: © Saslong Classic Club)

St. Christina, 19. September 2022 – Die Besichtigung der Grödner Abfahrtsstrecke – durchgeführt von Vertretern des internationalen Skisportverbandes FIS und des Saslong Classic Clubs – zählt längst zu den Fixpunkten in der Vorbereitung auf die jeweils bevorstehende Weltcupsaison. So war es auch vor kurzem, als neuerlich einige Verbesserungen desSüdtiroler Vorzeige-Events besprochen wurden. In Gröden gastiert… Ski Weltcup News: Erfolgreiche Sommer-Inspektion auf der Saslong weiterlesen

Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“. (Foto © K.S.C./alpinguin)
Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“. (Foto © K.S.C./alpinguin)

Am 26. Jänner 2020 sorgte Daniel Yule auf dem Ganslernhang für den ersten Schweizer Slalomsieg seit 52 Jahren. Nun durfte er in Kitzbühel neuerlich jubeln: über seine eigene Hahnenkammgondel. So ein Sieg auf dem Ganslernhang setzt auch nach Jahren Kräfte frei. Erst am Mittwoch war Daniel Yule vom Training in Argentinien in die Schweiz zurückgekehrt,… Hahnenkamm News: Daniel Yule freut sich über seine „eigene Gondel“ weiterlesen

Erfolg beim SAC-Riesentorlauf am Cerro Castor für Giovanni Borsotti (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Erfolg beim SAC-Riesentorlauf am Cerro Castor für Giovanni Borsotti (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Ushuaia – Auch die Herren bestritten am heutigen Montag einen Riesentorlauf am Cerro Castor, der zur diesjährigen SAC-Rennserie gezählt wird. Dabei freute sich die Squadra Azzurra besonders, denn sie brachte gleich acht Vertreter unter die besten Zehn. Tagessieger wurde Giovanni Borsotti; er benötigte für seinen Erfolg von 2.28,78 Minuten. Auf den Positionen zwei bis vier… Erfolg beim SAC-Riesentorlauf am Cerro Castor für Giovanni Borsotti weiterlesen

Mit Mauro Caviezel geht es Gott sei Dank wieder aufwärts
Mit Mauro Caviezel geht es Gott sei Dank wieder aufwärts

Lenzerheide – Lange Zeit haben wir nichts mehr vom eidgenössischen Skirennläufer Mauro Caviezel gehört. In seiner Sportkarriere hatte er des Öfteren Besuch von der Verletzungshexe, wenn wir zum Beispiel 2011 an den Abflug bei einem FIS-Riesentorlauf in Zinal denken. Schwere Knie- und Schulterverletzungen fesselten ihn kurzfristig an den Rollstuhl. Die Mediziner prophezeiten ein jähes Ende… Mit Mauro Caviezel geht es Gott sei Dank wieder aufwärts weiterlesen