Home » Alle News, Herren News

Luca De Aliprandini möchte auf zweiten Durchgang in Hinterstoder aufbauen

Luca De Aliprandini möchte auf zweiten Durchgang in Hinterstoder aufbauen

Luca De Aliprandini möchte auf zweiten Durchgang in Hinterstoder aufbauen

Hinterstoder – Der italienische Skirennläufer Luca De Aliprandini hat beim Riesentorlauf am Freitag im oberösterreichischen Hinterstoder überzeugt. Mit der Bestzeit im zweiten Lauf machte er im Finale fast 20 Ränge gut und landete am Ende auf Platz sieben.

De Aliprandini ist glücklich und erzählt, dass der Weg bis zu seinem Erfolg lang und steinig war. Jedoch könne er auf dieses gute Ergebnis aufbauen. Er will schon bald an die gezeigte Leistung anknüpfen.

Der azurblaue Athlet fühlte sich im ersten Durchgang nicht so wohl und wollte keine Fehler begehen. Im Finale drehte der Kurs etwas und entsprach mehr seinen fahrerischen Fähigkeiten. Er zeigte in den Kurven ein gutes Fahrverhalten und zeigte dadurch eine mehr als sehr gute Fahrt. Er glaubt, dass er in jedem Rennen in die Top-10 fahren kann.

Sein Teamkollege Roberto Nani hingegen zeigte sich erfreut, was seine Fahrt im unteren Streckenabschnitt betrifft. Beim Riesentorlauf unterliefen ihm im ersten Lauf zwei Fehler, durch die er einiges an Zeit einbüßte. Im Finale war er gut, doch es reicht nach seinen Angaben nicht, nur eineinhalb gute Durchgänge zu zeigen. Man muss die Strecke lesen können. Nichtsdestotrotz will auch er am Sonntag zwei gute Läufe zeigen, um am Ende eine gute Platzierung zu erzielen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

09-hinterstoder-programm-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.