11 Januar 2021

Magdalena Eggers Rückkehr in den Ski Weltcup beim Nachtslalom von Flachau

Magdalena Eggers Rückkehr in den Ski Weltcup beim Nachtslalom von Flachau (Foto: © Magdalena Egger / privat)
Magdalena Eggers Rückkehr in den Ski Weltcup beim Nachtslalom von Flachau (Foto: © Magdalena Egger / privat)

Lech/Flachau – Die österreichische Skirennläuferin Magdalena Egger, die bei der letztjährigen Junioren-Weltmeisterschaft im norwegischen Narvik drei Goldmedaillen holte, startete mit einem 19. Platz beim Weltcupslalom von Levi sehr gut in die neue Saison. Danach wurde es etwas still um die Vorarlbergerin. Was war geschehen? Nach einem Sturz bei einem FIS-Rennen am Pass Thurn musste sie etwas pausieren. Doch nun scheint sie wieder fit zu sein. Dementsprechend motiviert startet sie in ihre neuen Aufgaben.

Wenige Tage nach Weihnachten 2020 stand sie wieder auf den Skiern. Zuerst habe sie mit kurzen Kippstangen gearbeitet, ehe sie sich dem Slalom widmete. Auch ihre Freundin Amanda Salzgeber ist nach ihrer Syndemoseband-Operation wieder angriffsbereit. Das Duo nutzte die optimalen Bedingungen in der Flexenarena, die gleichzeitig Schauplatz des einzigen Parallelrennens dieser Weltcupsaison war.

Egger ist schnell gesund geworden; die Trainer sind mit ihrer Entwicklung zufrieden. Morgen startet sie ihr Comeback im Skiweltcup. Beim Nachtslalom von Flachau geht sie zwar mit der hohen Startnummer 56 ins Rennen, aber dies ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft für die noch 19-Jährige, die am 22. Januar ihren 20. Geburtstag feiert. Genau vor einem Jahr feierte sie auf der nach Hermann Maier benannten Strecke ihr Debüt im Konzert der Großen.

Folgende ÖSV Damen gehen beim Nachtslalom von Flachau an den Start, inklusive Startnummern: Chiara Mair (3), Katharina Truppe (4), Katharina Liensberger (6), Katharina Huber (15), Katharina Gallhuber (17), Franziska Gritsch (19), Bernadette Lorenz (51), Maria-Therese (53) und Magdalena Egger (56)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie… Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen! weiterlesen

Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne
Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne

Sölden – Der österreichische Trainer Christian Mitter blickt optimistisch nach vorne. Nach zwei eher schwierigen Jahren als Damenchef will er in Sölden zeigen, dass seine Athletinnen noch mehr können. Dass er ein sehr guter und erfolgreicher Trainer ist, zeigt er beispielsweise in der Saison 2015/16, wo der Österreicher, zu jener Zeit Coach der Wikinger 19… Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne weiterlesen

Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen
Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia feiert beim Riesentorlauf in Sölden am Samstag nach ihrer schweren Verletzung ihr Comeback. Die azurblaue Athletin, die mit dem sechsten Rang im Vorjahr gut in den WM-Winter 2020/21 gestartet war, hat sich in der warmen Jahreszeit gut von der Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk… Sofia Goggia und Lucas Braathen feiern in Sölden ihr Comeback weiterlesen

Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22
Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22

Sölden – Nach den Ski Weltcup Damen, die bereits am Samstag ihren Auftakt Riesenslalom bestreiten, wird am Sonntag um 10.00 Uhr auch für die DSV Ski Weltcup Herren der Startschuss in die  Olympia-Saison 2021/22 fallen. Das deutsche Team wird mit drei Rennläufern beim Riesentorlauf-Opening vertreten sein. Dabei können Stefan Luitz und Alexander Schmid auf eine… Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de