Home » Herren News, Top News

Manfred Mölgg führt nach dem 1. Durchgang beim Slalom auf dem Chuenisbärgli in Adelboden

Manfred Mölgg (ITA)

Manfred Mölgg (ITA)

Beim Slalomrodeo am Chuenisbärgli in Adelboden hat Manfred Mölgg nach dem 1. Durchgang bei Sonnenschein und strahlend blauen Himmel die Führung übernommen. Der Südtiroler führt in einer Zeit von 55.56 Sekunden mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem Österreicher Mario Matt (+ 0.05) und dem deutschen Felix Neureuther (+ 0.46)

Manfred Mölgg: „Ich hab schon gemerkt, dass ich gut gefahren bin. Das zeigen auch die Resultate. Das Rennen ist aber noch nicht fertig. Man muss hier immer Vollgas geben, die Piste ist sensationell beisammen.

Mario Matt: „Ich hab gleich vom ersten Tor ein Super-Gefühl gehabt, ich hatte einen Super-Ski und es hat richtig Spaß gemacht. Jedes Top-Ergebnis ist für das Selbstvertrauen wichtig. Aber noch wichtiger ist, dass ich über Weihnachten die richtige Abstimmung gefunden habe. Wenn die passt, dann merkt man, dass er Ski macht, was man sich vorstellt.“

Felix Neureuther: „Oben bin ich richtig gut in den Lauf gekommen. Den Marcel habe ich mir beim Start am Fernsehen angeschaut und habe gesehen was er unten für Probleme hatte. Deshalb habe ich unten etwas rausgenommen, aber ansonsten war es ein ganz guter 1. Lauf.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Adelboden

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

Auf einer perfekt präparierten Piste entwickelte sich ein spannendes und für alle Rennläufer faires Rennen. Dem Kroaten Ivica Kostelic (+ 0.56) als Viertplatzierter fehlen auf das Podest gerade einmal 10 Hundertstel Sekunden.

Als zweit Bester ÖSV Rennläufer reihte sich Manfred Pranger (+ 0.67) vor dem Schweden Andre Myhrer (+ 0.71) und dem Italiener Cristian Deville (+ 0.75) auf einen aussichtsreichen 5. Rang ein.

Manfred Pranger: „Ich verspüre hier keinen WM Drück. Ich möchte endlich mal die Leistungen rüber bringen, die ich in den Trainings zeige. Man muss Vollgas geben, was anderes nützt eh nichts.“

Der Weltcupführende Marcel Hirscher aus Salzburg geht vom 8. Platz aus ins Finale. Sein Rückstand auf den Führenden Südtiroler beträgt 0.87 Sekunden. Schon viermal stand der Österreicher in dieser Saison im Slalom auf dem Podest. Die vergangenen zwei Rennen in Zagreb und Madonna di Campiglio konnte der Österreicher gar gewinnen. In Val d’Isère und Levi fuhr er auf Rang drei und zwei. Dem 23-Jährigen ist mit einer guten Fahrt im Finale noch alles zuzutrauen.

Marcel Hirscher: „Mit Startnummer 1 muss immer einer an den Start gehen – diesmal war es ich. Es ist schwierig, das ganze einzuschätzen. Wo ich verloren habe, waren aber die Fehler. Und die mache ich mit Nummer 3 genauso. Ich muss schauen, dass ich mich auf die Bedingungen einstelle.“

Mit einem weiteren guten Ergebnis konnte auch DSV Rennläufer Fritz Dopfer (+ 0.94) aufwarten. Vor dem Franzosen Steve Missilier (+ 0.98) klassierte sich Dopfer auf einem starken 9. Platz.

Als bester Schweizer beendete Markus Vogel mit einem Zeitrückstand von 1.75 Sekunden den 1. Durchgang auf dem 13. Rang, direkt vor seinem Teamkollegen Marc Gini (14. + 1.82).

Von den Top 25 Rennläufern schieden Patrick Thaler (ITA), Mattias Hargin (SWE) Jens Byggmark (SWE), Benjamin Raich (AUT), Reinfried Herbst (AUT) und Mitja Valencic (SLO) aus.

Drei Rennen haben die Slalom-Artisten noch Zeit, um die Topform den WM-Showdown am 17. Februar in Schladming zu finden. Neben dem heutigen Slalom in Adelboden, stehen noch die Slaloms in Wengen (20. Januar) und Kitzbühel (27. Januar) auf dem Programm.

Im Slalomweltcup (inkl. City Event München) führt nach 5 Rennen der Österreicher Marcel Hirscher mit 420 Punkten an.  79 Punkte Rückstand hat Felix Neureuther, Andre Myhrer liegt 90 Punkte zurück auf Rang 3.

Aktueller Zwischenstand nach 30 Rennläufer

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Adelboden  

 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.