Home » Alle News, Damen News

Manu Mölgg und Co. sahen sich ein NBA-Spiel an

Karoline Pichler, Sofia Goggia, Nadia Fanchini, Manuela Mölgg, Daniela Merighetti, Chiara Costazza und Federica Brignone (Foto: fisi.org)

Karoline Pichler, Sofia Goggia, Nadia Fanchini, Manuela Mölgg, Daniela Merighetti, Chiara Costazza und Federica Brignone (Foto: fisi.org)

Denver – Das azurblaue Ski-Septett Federica Brignone, Nadia Fanchini, Chiara Costazza, Sofia Goggia, Manuela Mölgg, Karoline Pichler und Daniela Merighetti nutzten am Sonntag die Gelegenheit, um neben dem Skitraining auch ein Basketballspiel anzuschauen.

Die Skigirls wählten sich das interessante NBA-Duell zwischen den Nuggets aus Denver und den Golden State Warriors aus. Die Skirennläuferinnen wurden von Denver-Spieler Danilo Gallinari eingeladen. Der 208 cm große Hüne und auf der Position des Small Forward agierende Spieler freute sich über das Daumendrücken von Manuela Mölgg und Co. Dabei haben die Gäste NBA-Geschichte geschrieben. Mit einem 118:105-Sieg gelang ihnen der 15. Sieg in Folge seit Saisonbeginn. Diesen Startrekord  hatten in der besten Basketball-Liga der Welt lediglich die Washington Capitols (1948/49) und die Houston Rockets vor etwas mehr als 20 Jahren geschafft.

Die Freundinnen und Speedspezialistinnen Hanna Schnarf und Verena Stuffer zeigten indessen bei zwei FIS-Abfahrten ihr Können und landeten je einmal unter den besten Sieben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fisi.org, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.