Home » Alle News

Manu und Manni Mölgg treten tüchtig in die Pedale

© www.lm2.cc / Manuela und Manfred Mölgg

© www.lm2.cc / Manuela und Manfred Mölgg

Paris – Die Ski-Geschwister Manuela und Manfred Mölgg haben wieder einmal ein Radrennen bestritten. Dieses führte die beiden Ladiner von Paris nach Modena. Neben dem Kampf gegen den eigenen Schweinehund wurde jeder abgestrampelte Kilometer Geld wert. Der dabei eingefahrene Betrag kam der Benefizveranstaltung „Rêves“ zuteil.

Viele Sport-Asse wohnten diesem Spektakel bei. Der ehemalige, spanische Weltklasseradler Miguel Indurain, aber auch die einstigen Formel 1-Piloten Paul Belmondo und Ukyo Katayama ließen sich diese Chance nicht ergehen. 30 Teilnehmer nahmen teil und spendeten 15.000 Euro. Alle waren indirekt erleichtert, dass dann alles ein Ende fand, doch die Freude, etwas Positives getan zu haben, überwog.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it (Auszug)

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.