Home » Alle News, Herren News

Manuel Fellers sechster Platz kann sich sehen lassen

Manuel Fellers sechster Platz kann sich sehen lassen

Manuel Fellers sechster Platz kann sich sehen lassen

Adelboden – Der sechste Rang im heutigen Slalom in Adelboden ist das beste Resultat des jungen ÖSV-Skirennläufers Manuel Feller in dieser Disziplin. Der Athlet aus Fieberbrunn gibt zu, dass er mehr als erleichtert ist. Hätte er keine Punkte gesammelt oder wäre er sogar ausgeschieden, wäre er beim nächsten Einsatz wieder mit der Nummer 50 an den Start gegangen.

Zur Analyse: Der Tiroler ging mit der verhältnismäßig hohen Startnummer 30 ins Rennen. Im ersten Lauf hat er im oberen Abschnitt, auf der nachlassenden Piste, einige Probleme. Unten war es wesentlich besser. Mit der Leistung im zweiten Durchgang war er sehr zufrieden.

Nach dem ersten Durchgang lag der Österreicher auf Position 13. Einen Sicherheitslauf im Finale der besten 30 wollte er nicht zeigen. Im Gegenteil: Er fuhr befreit auf und zeigte eine sehr angriffslustige Fahrt, die danach mit dem sechsten Platz belohnt wurde.

Ein andere jungen ÖSV-Athleten hatte indessen Pech. Der Kärntner Marco Schwarz kann mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Nach dem ansatzweise befriedigenden 14. Rang nach dem ersten Lauf unterlief ihm ein Fehler an der blödesten Stelle. Er wollte sich verbessern, doch am Ende belegte der erst 20-Jährige den 23. Schlussrang.

09-endergebnis-slalom-herren-adelboden-2016

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.