12 April 2018

Manuel Pleisch beendet Skifahrer-Karriere

© Gerwig Löffelholz / Manuel Pleisch (SUI)
© Gerwig Löffelholz / Manuel Pleisch (SUI)

Der Bündner Skirennfahrer aus dem Prättigau hat sich dazu entschieden, seine Karriere zu beenden.

Der 27-jährige Athlet, der sich vor allem auf die technischen Disziplinen konzentrierte, erreichte an den Juniorenweltmeisterschaften 2010 in Mont Blanc den 4. Rang bei der Alpinen Kombination und war Europacup-Sieger im Riesenslalom 2013. Am Weltcup Sölden 2014/15 fuhr er im Riesenslalom auf Rang 16 und erzielte somit sein bestes Weltcupresultat. Der B-Kader-Athlet von Swiss-Ski beendet nun seine Karriere und wird einen neuen Lebensweg einschlagen.

Swiss-Ski und Skiweltcup.TV wünscht Manuel Pleisch alles Gute und viel Glück für die Zukunft.

 

Verwandte Artikel:

Skiroutinier Johan Clarey hat noch zwei klare Ziele vor Augen
Skiroutinier Johan Clarey hat noch zwei klare Ziele vor Augen

Beaver Creek – In wenigen Wochen wird der französische Skirennläufer Johan Clarey 42 Jahre alt. Dass er mithalten kann, bewies er bei den Olympischen Winterspielen in Peking, als er knapp hinter Beat Feuz als Zweiter abschwang. Nun bereitet sich der Routinier langsam, aber sicher auf das Ende seiner langen sportlichen Karriere vor. Er liebt es,… Skiroutinier Johan Clarey hat noch zwei klare Ziele vor Augen weiterlesen

Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ (Foto: © Mirjam Puchner/Instagram)
Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ (Foto: © Mirjam Puchner/Instagram)

Lake Louise – Die Österreicherin Mirjam Puchner weiß, worauf es ankommt. Dass das wie eine Kampfansage vor dem Auftakt der Speedsaison 2022/23 klingt, ist beinahe schon selbstverständlich. Dessen ungeachtet hat die Olympia-Silbermedaillengewinnerin im Super-G nichts dagegen, auch in der Abfahrt wieder aufs Treppchen zu klettern. Die wiedererlangte Angriffslust und das nötige Selbstvertrauen geben jeglichen Anlass… Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Marko Pfeifer will auch jungen Athleten eine Chance geben
ÖSV-Herrencheftrainer Marko Pfeifer will auch jungen Athleten eine Chance geben

Lake Louise – Am langen ersten Adventwochenende stehen im kanadischen Lake Louise mit einer Abfahrt und zwei Super-G’s gleich drei Speedrennen auf dem Programm. ÖSV-Cheftrainer Marko Pfeifer will natürlich, dass seine Burschen vorne mitmischen. Dessen ungeachtet sieht er nur zwei, denen das auf Dauer zuzutrauen ist. Hinter dem Kärntner Matthias Mayer und dem Oberösterreicher Vincent… ÖSV-Herrencheftrainer Marko Pfeifer will auch jungen Athleten eine Chance geben weiterlesen

Lena Dürr möchte auch im WM-Winter 2022/23 Petra Vlhová und Mikaela Shiffrin Paroli bieten
Lena Dürr möchte auch im WM-Winter 2022/23 Petra Vlhová und Mikaela Shiffrin Paroli bieten

Germering/Levi – Die deutsche Slalomspezialistin Lena Dürr hat im letzten Winter mit vier Top-3-Platzierungen die beste Saison ihrer langen Karriere erlebt, auch wenn sie kein Rennen für sich entschieden hat. Der einzige Weltcuperfolg geht auf das Jahr 2013 zurück, als sie beim Parallel-Rennen in der russischen Hauptstadt Moskau triumphierte. In der letzten Saison hat sie… Lena Dürr möchte auch im WM-Winter 2022/23 Petra Vlhová und Mikaela Shiffrin Paroli bieten weiterlesen

Schweizer Nachwuchshoffnung Delia Durrer ist bereit für große Aufgaben. (Foto: © Swiss-Ski.ch)
Schweizer Nachwuchshoffnung Delia Durrer ist bereit für große Aufgaben. (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Copper Mountain/Oberdorf – Die schweizerische Skirennläuferin Delia Durrer hat vor kurzer Zeit Ihr Abitur gemacht. Jetzt wird sie 20 Jahre alt und möchte im Skiweltcup Großes leisten. Dafür nimmt sie auch eine fehlende Geburtstagsparty in Kauf. Die junge Speedspezialistin hat im vergangenen Jahr bereits im Europacup geglänzt. Sie sicherte sich über konstant gute Leistungen ein… Schweizer Nachwuchshoffnung Delia Durrer ist bereit für große Aufgaben weiterlesen