13 Januar 2019

Marcel Hirscher auch beim Slalom auf dem Chuenisbärgli unschlagbar

Marcel Hirscher auch beim Slalom am Chuenisbärgli unschlagbar
Marcel Hirscher auch beim Slalom am Chuenisbärgli unschlagbar

Bei Schneegestöber und flachem Licht mussten die Slalom-Rennläufer, heute auf dem Chuenisbärgli in Adelboden, nicht nur mit der schwierigen Piste, sonder auch mit den widrigen Wetterbedingung kämpfen. Dabei zeigte Marcel Hirscher einmal mehr, dass er der beste Slalom-Rennläufer der Welt ist, und feierte seinen 9. Weltcupsieg, den 5. im Slalom, auf dem Chuenisbärgli. Bei seinem insgesamt 67. Weltcupsieg setzte sich der Salzburger in einer Gesamtzeit von 1:47.37 Minuten vor dem Franzosen Clement Noel (2. – + 0.50) und Henrik Kristoffersen (+ 0.71) aus Norwegen durch. Der zur Halbzeit in Führung liegende Kärntner Marco Schwarz schied nach einem Torfehler aus.

Marcel Hirscher hat elf der letzten dreizehn Weltcup-Slalomrennen für sich entschieden. Nur am 21. Januar 2018 in Kitzbühel musste er Henrik Kristoffersen, bzw. am 22. Dezember 2018 in Madonna die Cmpiglio Daniel Yule, den Vortritt überlassen.

Hirscher hat nun 31. Weltcupslaloms auf seinem Konto. In der Weltcupgeschichte haben nur Alberto Tomba (35) und Ingemar Stenmark (40) mehr Torläufe für sich entscheiden können.

Marcel Hirscher: „Es war wieder besser, wieder Vollschub und aufgeweckter. Der Morgen ist nicht meine Zeit, ich bin ein Langschläfer. Bei der Besichtigung hat man schon gemerkt, es ist von den Bedingungen etwas anders. Ich habe gewusst, mit einer guten Fahrt ist wieder mehr möglich. Aber das muss man auch nützen. Es ist für uns alle darunter halt immer so schwierig bei so einem Sauwetter. Ich habe in dieser Saison weniger gute Trainingstage. Zwar gleich viele Skitage, aber es ist weniger Produktivität drin. Da verzettelt man sich dann manchmal und lässt sich verunsichern. Aber das ist wichtig, damit was weitergeht.“

Clement Noel: „Ich bin schon ein bisschen überrascht, aber ich war schon in Levi nicht so weit weg vom Podium. Auf den ersten Podestplatz habe ich schon gewartet, es ist schön, dass es nun geklappt hat. Marcel ist immer sehr schnell, aber heute bin ich vor Henrik, das ist schon eine Überraschung für mich. Das sind zwei Legenden, ich bin noch ein junger Slalomfahrer.“

Henrik Kristoffersen: „Ich weiß nicht, was da gleich am Anfang wieder war. Aber so ist es , ich habe es probiert, aber ich hatte zwei große Fehler. Ich war schon eine halbe Sekunde hinten bei der ersten Zwischenzeit. Die starke Fahrt von Marcel habe ich nicht mitbekommen, aber es ist ganz normal. Wenn er vor mir am Start ist, dann weiß ich, ich muss schnell fahren, denn er ist der beste Skifahrer der Welt.“

Marco Schwarz: „Ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll. Ich weiß, dass ich gut und schnell Ski fahre, deshalb muss ich es wegstecken. Die nächste Chance ist schon am nächstes Wochenende. Die Führung war keine Belastung. Ich habe gewusst, ich muss Gas geben. Oben ist es mir gut gelungen. Aber dann wieder eingefädelt.“

Daten und Fakten zum
5. Skiweltcup-Slalom der Herren in Adelboden 2018/19

Offizielle FIS-Startliste Slalom in Adelboden – 1. Lauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Adelboden – 1. Lauf
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Lauf
Offizielle FIS-Startliste Slalom in Adelboden – Finallauf
Offizieller FIS-Liveticker Slalom in Adelboden – Finallauf
Offizieller FIS-Endstand Slalom in Adelboden

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Alexis Pinturault (4. – + 0.73) verpasste den Sprung auf das Podest um 2 Hundertstelsekunden und reihte sich vor dem Schweizer Ramon Zenhäusern (5. – + 0.97) und Elias Kolega (6. – + 1.97) auf dem vierten Rang ein.

Mit Victor Muffat-Jeandet (7. – + 1.98) und Jean-Baptiste Grange (9. – + 2.20) konnten sich zwei weitere Franzosen auf den Plätzen sieben und neun innerhalb der Top Ten ein. Dazwischen schob sich der Schweizer Daniel Yule (8. – + 2.05) auf den achten Rang.

Hinter dem zehntplatzierten Slowenen Stefan Hadalin (10. – + 2.22) konnte sich Dominik Stehle (11. – + 2.31) aus Deutschland über einen ausgezeichneten elften Platz freuen.

Bereits am nächsten Sonntag findet in Wengen, im Rahmen der 89. Internationalen Lauberhornrennen, der sechste Torlauf der WM-Saison 2018/19 statt.

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Killington – Nachdem die Slalomspezialistinnen in Levi binnen 24 Stunden zwei Rennen bestritten, gibt es für sie kaum ein Verschnaufen. Sie fliegen in die USA und sind, kaum haben sie sich an die neue Zeit gewohnt, in Killington am Start. Der erste Durchgang des dritten Torlaufs der Frauen beginnt um 15.45 Uhr (MEZ); das Finale… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 15.45 / 18.45 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.
Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.

Leider musste am Samstag der Riesenslalom der Damen in Killington, wegen der widrigen Wetterbedingungen, bereits nach neun Rennläuferinnen abgebrochen werden. Während die Französin Tessa Worley als Führende sicher gerne weitergefahren wäre, hatte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein lachendes und ein weinendes Auge. Sie lag nach ihrem verunglückten ersten Lauf am Ende des Feldes und hatte… Ski Weltcup News: Was sie über den Slalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Lake Louise – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Sie bestreiten einen Tag nach der Abfahrt im kanadischen Lake Louise ihren ersten Saisoneinsatz. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letztere ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der kleinen Kristallkugel, einhergehend… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Herren in Lake Louise 2021 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.15 Uhr weiterlesen

Matthias Mayer gewinnt Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise
Matthias Mayer gewinnt Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise

Lake Louise – Mit einer 24-stündigen Verspätung starteten heute in Lake Louise die Abfahrtsspezialisten in ihre neue Saison. Das gestrige Rennen fiel schlechten Bedingungen zum Opfer. Dabei erwischte der Österreicher Matthias Mayer, seines Zeichens Olympiasieger in Sotschi vor gut acht Jahren, einen Auftakt nach Maß. Der Kärntner gewann in einer Zeit von 1.47,74 Minuten und… Matthias Mayer startet mit dem Sieg in Lake Louise in den Ski Weltcup Abfahrtswinter 2021/22 weiterlesen

Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller (Foto: www.skiforbundet.no)
Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller (Foto: www.skiforbundet.no)

Oslo/Killington – Dieses Karriereende kommt für viele überraschend. Die norwegische Skirennläuferin Kristina Riis-Johannessen, noch im Februar im Kreise ihrer Teamkolleginnen und -kollegen in Cortina d’Ampezzo im Teambewerb Weltmeisterin, beendet mit sofortiger Wirkung ihre sportliche Laufbahn. Sie möchte sich neuen Herausforderungen stellen und fühlt sich privilegiert, die Welt des Skirennsports mit Leben gefüllt zu haben. Beim… Kristina Riis-Johannessen stellt die Skier in den Keller weiterlesen

Banner TV-Sport.de