Home » Herren News, Top News

Marcel Hirscher führt beim Riesenslalom von Adelboden

Marcel Hirscher führt beim Riesenslalom von Adelboden

Marcel Hirscher führt beim Riesenslalom von Adelboden

In Adelboden auf dem Chuenisbärgli steht heute der 5. Herren Riesenslalom in dieser Saison auf dem Programm. Ein echter Klassiker auf dem wohl schwierigsten Riesentorlauf Hang der Saison, steil, eisig und mit schwierigen Übergängen.

Nach dem 1. Durchgang führt der Salzburger Marcel Hirscher in einer Zeit von 1:21.67 vor dem US Amerikanischen Riesenslalom Weltcupsieger Ted Ligety (+ 0.07) und dem Gewinner von Alta Badia Massimiliano Blardone (+ 0.33) aus Italien.

Marcel Hirscher: „Ich bin kurz vor dem Ziel mit der Hand an einem Tor hängengeblieben und verlor einen Stock. Für das, wie es ausgehen hätte können, ist es mit der Hand überhaupt kein Problem. Zum Glück bin ich nach dem Fehler im Rennen geblieben. Das lässt für den 2. Lauf einiges erhoffen.“

Für eine Überraschung sorgte, der mit Startnummer 20 ins Rennen gegangene Franzose Steve Missillier (+ 0.719, der sich nach einer angriffslustigen Fahrt auf Rang 4 klassierte und noch von einem Sieg auf dem  Chuenisbärgli träumen darf.

In Lauerstellung auf dem 5. Platz folgt mit Cyprien Richard (+ 0.93) der Vorjahressieger von Adelboden. In der letzten Saison schaffte der Franzose als 21. nach dem 1. Durchgang noch den Sprung auf den obersten Podestplatz.

Mit einer starken Leistung nach dem 1. Lauf zeigten auch Benjamin Raich (+ 1.11) und Romed Baumann (+ 1.44) auf. Die beiden Österreicher reihten sich vor dem besten Schweizer Didier Cuche (+ 1.45) auf den Rängen 6 und 7 ein.

Benjamin Raich: „Ich hoffe, dass das ein bisserl die Initial-Zündung war, dass ich wieder das Gefühl finde. Oben hat es noch nicht so gut funktioniert, aber unten ist es sehr gut gegangen. Jetzt muss ich schauen, dass ich auch einen zweiten so runterbringe.“

Romed Baumann: „Es ist richtig anstrengend. Das Zache ist: Ab dem Slalom-Start haben sie gewassert, da ist es extrem unruhig. Das zieht dir alles raus.“

Die Top Ten wurden von Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic (+ 1.47) als Neunter und dem zehntplatzierten Matts Olsson (+ 1.52) aus Schweden komplettiert.

Viel Pech hatten der Österreicher Philipp Schörghofer und der Deutsche Fritz Dopfer. Schörghofer blieb über dem Innenski hängen, wurde ausgedreht und schied aus. Noch mehr über seinen Ausfall wird sich Fritz Dopfer ärgern. Als Schnellster bei der letzten Zwischenzeit unterwegs schied Dopfer zwei Tore vor dem Ziel aus.

Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang beim Riesenslalom in Adelboden


 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.