Home » Alle News, Herren News, Top News

Marcel Hirscher gewinnt Olympische Goldmedaille in der Alpinen Kombination 2018

Marcel Hirscher gewinnt Olympische Goldmedaille in der Alpinen Kombination 2018

Marcel Hirscher gewinnt Olympische Goldmedaille in der Alpinen Kombination 2018

Pyeongchang – Die ersten Olympischen Medaillen bei den Alpinen sind vergeben. Die Goldmedaille in der Alpinen Kombination der Herren sicherte sich, trotz schwierigster Bedingungen, in einer Gesamtzeit von 2:06.52 Minuten, der Salzburger Marcel Hirscher. Über die Silbermedaille kann sich der Franzose Alexis Pinturault (+ 1.04) freuen. Bronze geht an Pintu’s Mannschaftskollegen Victor Muffat-Jeandet (+ 1.02).

Marcel Hirscher: „Ich bin auf die wahnsinnig gute Abfahrt stolz. Aber auch auf unglaubliche Coolness im Slalom, dass ich mich während der Fahrt nicht verrückt machen ließ. Ich bin eigentlich recht entspannt in das Rennen gegangen und habe dem ganzen nicht zu viel Bedeutung gegeben. Auch das Team blieb ruhig. Dass wir es gleich im ersten Versuch machen, nimmt schon Druck. Aber keine Angst ich fahre nicht nach Hause, obwohl ich es jetzt mit der Goldmedaille in der Tasche machen könnte. Jetzt freue ich mich auf die Siegerehrung, wobei sich der Sieg bis jetzt ganz normal anfühlt.“

Alexis Pinturault: „Es waren schwierige Bedingungen. Ich bin über die Silbermedaille sehr glücklich. Marcel hat die Goldmedaille verdient gewonnen. Er ist so stark im Slalom, aber auch ich habe mein Bestes probiert und einen guten Slalom gezeigt. Es ist eine gewonnene Silbermedaille für mich. Wenn du zu den Spielen kommst, dann geht es um Medaille. Du willst aufs Podium, jeder probiert es. Es war nicht einfach.“

Victor Muffat-Jeandet: „Das schwierigste war heute das Warten im Zielraum. Nach der Abfahrt war ich enttäuscht, aber der Slalom war echt gut. Ich war richtig hungrig nach dieser Medaille, und hab auch im Slalom noch an mich geglaubt. Ich bin überglücklich mit der Bronzemedaille.“

Der Österreicher Marco Schwarz verpasste den Sprung auf das Podest um 33 Hundertstel Sekunden und musste sich mit Platz vier begnügen.

Marco Schwarz: „Es ist schade. Im Slalom hätte ich vielleicht noch etwas mehr Gas geben können. Oben bin ich nicht gut in den Lauf gekommen. Natürlich zittert man unten im Zielraum noch mit, und hofft dass man Dritter bleibt. Aber ich wusste auch das Alexis noch oben ist, und es sich dann wohl nicht ausgehen wird.“

Eine starke Leistung zeigte der US-Amerikaner Ted Ligety (+ 1.45), der sich vor Thomas Mermillod Blondin (6. – + 1.50) aus Frankreich und dem Norweger Kjetil Jansrud (7. – + 2.15) auf dem fünften Rang einreihte.

Als bester DSV-Rennläufer beendet Thomas Dressen (+ 2.44) die Alpine Kombination hinter dem Slowenen Stefan Hadalin (8. – + 2.42) und vor dessen Mannschaftskollegen Klemen Kosi (10. – + 2.85) auf dem neunten Platz.

Nach der Verkürzung der Abfahrt, waren die Speed-Piloten heute auf verlorenen Posten unterwegs. Auf dem schwierigen, eisigen Slalomhang hatten die Techniker klare Vorteile, die diese auch ausspielten.

Offizieller FIS Endstand: Alpine Olympia Kombination der Herren in Pyeongchang 

 

 

Olympia 2018: Zeitplan und Kalender der ALPINEN
Olympischen Winterspiele in PyeongChang

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.