Home » Herren News, Top News

Marcel Hirscher gewinnt Riesenslalom in Val d’Isere – Stefan Luitz sensationeller Zweiter

Marcel Hirscher gewinnt Riesenslalom in Val d'Isere

Marcel Hirscher gewinnt Riesenslalom in Val d'Isere

Die Siegesserie von Ted Ligtey ist gebrochen. Der Sieg beim Riesenslalom der Herren auf der Bellevarde in Val d’Isere geht an Marcel Hirscher. Im 9. Saisonrennen konnte damit der ÖSV endlich seinen 1. Saisonsieg feiern. Der Salzburger setzte sich am Ende in einer Gesamtzeit von 1:54.10 Minuten vor dem Überraschungszweiten Stefan Luitz (+ 1.16) und dem US Amerikaner Ted Ligety (+ 1.42) durch. Der nach dem 1. Durchgang auf Rang 2 platzierte Franzose Alexis Piturault hatte vor der Zieldurchfahrt einen groben Fehler und konnte nicht mehr in die Entscheidung eingreifen.

Marcel Hirscher: „Ich hab gewusst, dass Pinturault ausgefallen ist. Aber das hat es nicht einfacher gemacht. Hier musst du ein gutes Mittelmaß finden. Oben hab ich alles gegeben, im Mittelteil bei den schwierigen Toren 99 Prozent und unten wieder alles. Bremsen geht da nicht. Positiv zu sehen ist, dass auch Ted Ligety zu schlagen ist. Das hier ist für mich der schwierigste Riesentorlauf-Hang der Saison. Ich hoffe, dass es so weitergeht, aber garantieren kann ich für nichts.“

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Herren in Val d’Isere 

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE  

Für die Sensation des Tages sorgte jedoch Stefan Luitz. Der 20-Jährige aus aus Bolsterlang im Allgäu verbesserte sich mit Laufbestzeit im Finale vom 25. Rang auf den 2. Platz.

Stefan Luitz: „Es ist einfach unbeschreiblich. Ich bin unten gestanden und alle haben mir gratuliert. Ich freue mich einfach brutal. Ich war sehr überrascht. Ich bin ins Ziel gekommen und habe nirgends meinen Namen gelesen. Als ich aus dem Ziel gegangen bin habe ich gelesen das ich Erster bin, mit über einer Sekunde Vorsprung. Ich habe das gute Gefühl von meinem 13. Platz aus Beaver Creek mitgenommen und wollte das heute noch einmal zeigen.“

Beim DSV konnte man sich aber nicht nur über den ersten Podestplatz von Stefan Luitz freuen, auch das Abschneiden von Felix Neureuther führte zu Jubelstürmen im Trainerteam. Der Garmischer verpasste das Podest lediglich um 17 Hundertstel Sekunden und wurde Vierter.

Felix Neureuther: „Ich das ist heute einer der größten Feiertage im deutschen Skialpin Sport. Ich hab in Kitzbühel und in Garmisch gewonnen, aber das der Stefan hier auf das Podest fährt und ich als Vierter bei der Siegerehrung dabei bin ist schon der Wahnsinn. Wir haben am selben Tag Geburtstag und kennen uns schon so lange. Den Jungen müssen wir heute wirklich feiern.“

Als bester Italiener klassierte sich Massimiliano Blardone (+ 1.69), vor dem Norweger Aksel Lund Svindal (+ 1.96) und dem Franzosen Thomas Fanara (+ 2.09) auf dem 5. Rang.

Mit Marcel Mathis (+ 2.25) und Chritstoph Nösig (+ 2.28) konnten sich zwei weitere ÖSV Rennläufer auf den Plätzen 8 und 9 unter den besten 10 platzieren. Die Top 10 wurden vom Italiener Roberto Nani (+ 2.37) komplettiert.

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Herren in Val d’Isere 

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.