Home » Alle News, Herren News

Marcel Hirscher ist vom Schnalser Trainingslager begeistert

© Marcel Hirscher ist vom Schnalser Trainingslager begeistert

© Marcel Hirscher ist vom Schnalser Trainingslager begeistert

Schnalstal – Marcel Hirscher, der vierfache Gesamtweltcupsieger aus Österreich, ist Feuer und Flamme, was das Training im Schnalstal betrifft. Mehr noch: Er sagte, dass er noch nie eine so gute Vorbereitung im Hinblick auf den Saisonauftakt in Sölden hatte. Die Bedingungen sind laut dem 26-Jährigen perfekt. Am gestrigen Mittwoch spulte der Salzburger seine Einheiten am neuen Leo-Gurschler-Hang, der ein Gefälle von mehr als 50 Prozent aufweist, ab.

Mit Hirscher trainierten auch die Azzurri. Das Team rund um den routinierten Manfred Mölgg holt sich auf dem heimischen Gletscher den letzten Feinschliff für den Riesenslalom am Rettenbachferner, der am Sonntag ausgetragen wird. Heute reiste das restliche ÖSV-Team ins Schnalstal.

Mit über einen halben Meter Neuschnee freut sich nicht bloß Hirscher über die traumhaften Bedingungen. Während die ÖSV-Stars und die Azzurris auf dem nach dem Schnalser Skipionier Leo Gurschler benannten Hang trainieren, sind andere Mannschaften auf dem Grawand-Hang, der Finail- und der Gletschersee-Piste im Einsatz. Alle sind glücklich, so auch Christoph Hofer.

Hofer ist der technische Leiter der Schnalstaler Gletscherbahnen AG. Der Sommer war ein Rekordsommer, trotzdem wurden selten so früh viele Pisten in Betrieb genommen. Zudem garantierte Hirscher, der stets gut gelaunte und faire Sportsmann, dass er bis Freitag im Schnalstal bleiben werde. Die 550 Meter lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 220 Metern habe besondere Feinheiten, weiß nicht nur der Salzburger.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.stol.it

Anmerkungen werden geschlossen.