Home » Alle News, Herren News

Marcel Hirscher schaut nach Fernost

Marcel Hirscher schaut nach Fernost

Marcel Hirscher schaut nach Fernost

Salzburg – Gestern wäre Marcel Hirscher beim Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen an den Start gegangen. Doch die Betonung liegt auf dem Wort „wäre“. Das Wetter spielte nicht mit, und somit blickt der 26-Jährige nach Fernost.

Der Salzburger ist gesundheitlich angeschlagen und möchte in Jeongseon das Abfahrtstraining und den Super-G bestreiten. Mit Kopfweh und einer Verkühlung wird er wohl die weite Reise nach Fernost auf sich nehmen. Auf die Frage, ob die Gesundheit wegen des Duells mit Henrik Kristoffersen leidet, entgegnet Hirscher, dass es um die einmalige Chance geht, die südkoreanische Olympiastrecke von 2018 kennenzulernen. Außerdem stehen in Japan auch technische Rennen an.

Und Hirscher hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Eine olympische Goldmedaille fehlt noch, aber mit der entsprechenden Vorbereitung am Wochenende könnte sich das 2018 ausgehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.krone.at (Auszug)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.