Home » Alle News, Herren News

Marcel Hirscher: Sieger-Glück, Jahrhundert-Skifahrer, Stenmark-Rekord

Fotos © GEPA pictures/Mario Kneisl

Fotos © GEPA pictures/Mario Kneisl

Marcel Hirscher nach Weltcup-Sieg Nummer 7, dem vierten in dieser Saison, beim Riesentorlauf-Klassiker von Adelboden über Glück, die Anstrengungen der letzten Tage, einen Stenmark-Rekord und den Jahrhundert-Skifahrer Benjamin Raich.

„Ein Zehntel in Zagreb, 8 Hundertstel hier in Adelboden – da gehört auch Glück dazu“, philosophierte Marcel Hirscher bei der Pressekonferenz in Adelboden. „Als ich bei der Hymne am Stockerl stand, habe ich kurz nachgedacht und mir fielen die Großereignisse ein, bei denen ich mit ein paar Hundertstel Rückstand auf eine mögliche Medaille Vierter oder Fünfter geworden bin. Stimmt also doch, was mir damals einige ältere Rennläufer gesagt haben: Alles kommt irgendwann zurück. Ich hab das für Blödsinn gehalten. Tatsächlich ist momentan aber das Glück auf meiner Seite.“ 2009 beim Riesentorlauf in Val d’Isere waren es 7 Hundertstelsekunden auf Ligety und WM-Bronze, 2010 in Whistler 3 Hundertstelsekunden auf Svindal und Olympia-Bronze im Riesentorlauf.

Dass Hirscher vor seinem ATOMIC-Teamkollegen Benjamin Raich, der in Adelboden schon dreimal gewonnen hat, am Siegespodest stand, bewegte den jungen Racer: „Hier vor einem Jahrhundertskifahrer wie Benjamin Raich zu gewinnen, ist speziell. Ich freu mich riesig für Benni, er muss brutal gut gefahren sein. Er war immer mein Sportidol, am Anfang als ich neu im Nationalteam war, ist es mir sogar schwer gefallen, gemeinsam mit ihm beim Essen oder im selben Flieger zu sitzen. Jetzt ist es wunderschön mit ihm gemeinsam am Stockerl zu stehen.“

Zwei Siege innerhalb von weniger als 48 Stunden, wie Kräfteraubend ist das für ihn? Hirscher: „So ein Erfolg wie heute gibt sehr viel Kraft aber die letzten Tage waren anstrengend. Flug, Autofahrt, Ankommen, Ausradeln, Auslaufen, den Körper versorgen, Physiotherapie, dann kommt das Gepäck, das muss auch versorgt werden. Das ist ein strenges Programm. Das letzte Riesentorlauftraining ist auch schon 10 Tage her. Aber egal wie schwer es hier am Sonntag im Slalom wird, meine Ziele habe ich längst übertroffen.“ Auf den Einwurf einiger Ski-Insider, dass er am Sonntag den Stenmark-Rekord, die ersten drei Saisonrennen in Folge zu gewinnen, einstellen könnte, quittierte Hirscher mit einem gewinnenden Lächeln: „Das ist wohl die einzige Chance für mich, mit einem Stenmark gleichzuziehen.“

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.