Home » Herren News, Top News

Marcel Hirscher übernimmt Führung auf dem Ganslern

Marcel Hirscher übernimmt Führung auf dem Ganslern

Marcel Hirscher übernimmt Führung auf dem Ganslern

Zum Abschluss der 75. Hahnenkamm-Rennen steht am heutigen Sonntag auf dem Kitzbüheler Ganslern der Spezialslalom auf dem Programm. Zur Freude der zahlreichen Österreichischen Fans hat Marcel Hirscher, mit einem starken Lauf in einer Zeit von 52.38 Sekunden, die Führung vor dem Russen Alexander Khoroshilov (+ 0.19) und Mattias Hargin (+ 0.42) aus Schweden übernommen. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Marcel Hirscher: „Der Kombi-Slalom ist mir schon ein bisserl picken geblieben. Aber ich habe mich sehr gut eingestellt und es ist sehr gut gegangen. Wenn man in einer Passage zwei Möglichkeiten hat, ist es immer schwierig zu entscheiden, was schneller ist. ich bin den konservativen Weg gefahren. Das ist für uns auch immer ein Nervenkitzel.“

Hinter dem Führungstrio, mit allen Chancen auf einen Sieg, lauern die beiden Deutschen Rennläufer Fritz Dopfer (+ 0.50) und Vorjahressieger Felix Neureuther (+ 0.51), beinahe zeitgleich auf den Plätzen vier und fünf.

Felix Neureuther: „Ich bin von oben bis unten nicht hundertprozentig in Fahrt gekommen. Ich habe mich mit Nummer 2 bei dieser Kurssetzung schwer getan. Aber mit diesem Rückstand ist im Finale alles möglich. Ich finde die eine Kombination sehr cool, weil es der eine so anschaut, der andere so. Man macht den Slalom damit sicher noch interessanter.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Kitzbühel 

Seine derzeit gut Form stellte der Italiener Stefano Gross (+ 0.79) unter Beweis. In Schlagdistanz zum Podium beendete er den ersten Durchgang, vor seinem Teamkollegen Giuliano Razzoli (+ 0.98) auf dem sechsten Rang.

Mit einem kompakten Teamergebnis präsentierten sich einmal mehr die Schweden. Neben Hargin konnten sich auch Markus Larsson (+ 1.08) und Andre Myhrer (+ 1.31) auf den Plätzen acht und neun innerhalb der Top 10 klassieren.

Für eine kleine Sensation sorgte DSV Rohdiamant Linus Strasser (+ 1.53), der sich mit der hohen Startnummer 34 auf den zehnten Platz katapultierte.

Als bester Schweizer Rennläufer reihte sich Daniel Yule (+ 1.95), hinter dem Henrik Kristoffersen (+ 1.55), Patrick Thaler (+ 1.63) aus Südtirol, den US Amerikaner David Chodounsky (+ 1.65) und den beiden Franzosen Julien Lizeroux (+ 1.75) und Alexis Pinturault (+ 1.87), auf Rang 16 ein.

Auch Reinfried Herbst (+ 1.98), Mario Matt (+ 2.01) und Benjamin Raich (+ 2.10) konnten sich für den Finallauf, der um 13.30 Uhr gestartet wird, qualifizieren.

Mario Matt: „Was das war, weiß ich auch nicht genau. Ich habe schon probiert, voll anzugreifen. Oben weg ist es gegangen – aber unten bin ich nicht auf Zug gekommen. Es war total unterschiedlich – phasenweise hat es gepasst. Es hat gestern noch perfekt ausgeschaut – die Trainingspiste war aber härter.“

Reinfried Herbst: „Es war nicht schlecht. Aber für eine top-Zeit ist es verdammt schwer. Im Großen und Ganzen war mein Lauf ganz gut – im zweiten Lauf muss ich die Nummer nutzen. Das bin ich mir schuldig, das bin ich den Leuten schuldig.“

Aktueller Zwischenstand nach 50 Rennläufer
Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Kitzbühel – wird nachgereicht

Beim Duell der Giganten am Ganslernhang hat nach dem 1. Durchgang Marcel Hirscher einen Vorsprung von etwas mehr als einer halben Sekunde auf Felix Neureuther. Beide haben je zwei Slaloms gewonnen in diesem Winter. Hirscher gewann in Are und Zagreb. Neureuther holte sich den Sieg in Madonna di Campiglio und letztes Wochenende in Wengen. Dabei konnte Neureuther noch nie zwei aufeinanderfolgende Slalomrennen für sich entscheiden.

In der Slalom Diszipinenwertung führt Felix Neureutehr nach sechs von zehn Rennen mit 420 Punkten knapp vor Marcel Hirscher (376). Sollte Hirscher heute bei seinem Heimrennen einen Sieg feiern, müsste Neureuther zumindest Dritter werden, um sein rotes Trikot im Slalomweltcup zu verteidigen.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Kitzbühel 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.