Home » Alle News, Herren News

Marcel Hirscher übt Kritik am ORF

Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Stefano Gross

Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Stefano Gross

Madonna di Campiglio – Landkrimi oder Slalomkrimi? Diese Frage musste sich wohl der ORF gefallen lassen. Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher, der beim letzten Rennen vor der Weihnachtspause den zweiten Rang im Slalom von Madonna di Campiglio erreichte, war erstaunt, dass ein Krimi der sportlichen Veranstaltung vorgezogen wurde.

Dabei war der Nachtslalom in Norditalien wahrlich ein Leckerbissen. Die zwei besten Torläufer der Welt carvten im Wettstreit gegeneinander. Der norwegische Tagessieger Henrik Kristoffersen brachte es auf den Punkt, indem er sagte, dass viel Training und harte Arbeit dahintersteckt.

Doch die Ski-Fans im ORF mussten entweder die ORF-TVThek nutzen, zu den Schweizer Kollegen von SF2 wechseln oder auf Eurosport umschalten. Hirscher war nicht gerade erfreut, und betonte, dass es hier mehr Action als in jedem Krimi gegeben habe. Auch wenn dieses Mal keine Drohne auf die Strecke donnerte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.spox.com, www.krone.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.