Home » Alle News, Herren News

Marcel Hirscher wird 25, wir gratulieren!

© Kraft Foods / Marcel Hirscher (AUT)

© Kraft Foods / Marcel Hirscher (AUT)

Annaberg im Lammertal – Heute vor 25 Jahren erblickte in Annaberg im Lammertal niemand Geringerer als Marcel Hirscher das Licht der Welt. Der Slalom- und Riesentorlaufspezialist hat in den letzten Jahren Spitzenplätze wie am Fließband gesammelt und konnte auch im Super-G und in der Super-Kombination unter die besten Drei fahren.

Hirscher, der Sohn eines Österreichers und einer Niederländerin, bestritt im Dezember 2006 seine ersten FIS-Renneinsätze. Im Jänner 2007 erreichte er seine ersten Zähler im Europacup. In der Zwischenzeit konnte er bereits zahlreiche Erfolge im Jugendbereich aufweisen, so die Goldmedaille im Riesentorlauf bei der Junioren-WM 2007 in Altenmarkt-Zauchensee und Flachau. Im Torlauf erreichte der Salzburger die Silbermedaille. Im selben Jahr beendete er die Skihotelfachschule in Bad Hofgastein mit gutem Erfolg und der Auszeichnung „Bester Absolvent der Tourismusschulen Salzburg“.

In der Folge kam Hirscher auch vermehrt zu Weltcupeinsätzen und gewann in der Saison 2007/08 die Gesamtwertung im Europacup. Bei der Junioren-WM 2008 in Formigal siegte er sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf und mischte im Weltcup mit zwei dritten Rängen in den Torläufen von Bormio und Kranjska Gora das Feld auf. Bei der ersten Teilnahme bei den Welttitelkämpfen der Senioren belegte er im Riesentorlauf mit leidglich sieben Hundertstelsekunden Rückstand auf das Podest im Jahre 2009 in Val d’Isère den undankbaren vieren Rang. Dieser Platz schien bis vor kurzem für den Salzburger bei Großereignissen (mit wenigen Ausnahmen) zur Routine geworden zu sein.

Bei der Junioren-WM im gleichen Jahr konnte er sich im Super-G über den zweiten bzw. im Riesenslalom über den dritten Platz freuen. Am 13. Dezember 2009 feierte Hirscher seinen erstes Weltcupsieg. Es war der Riesentorlauf von Val d’Isère. Zuvor gewann er das Einladungsrennen in der russischen Hauptstadt Moskau. Doch dieses zählte nicht für den Weltcup. In Kranjska Gora folgte der zweite Saisonsieg. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver erreichte er im Slalom den fünften bzw. im Spezialslalom den vierten Rang.

Wiederum in Val d’Isère siegte er in einem Slalom. Das war 2010. Kurz vor der WM 2011 brach er sich das Kahnbein am linken Fuß. Aber nach seiner Genesung wurde er immer stärker. Beim Saisonfinale 2011/12 hatte er vor den letzten Rennen in Schladming 55 Zähler Rückstand auf den Eidgenossen Beat Feuz. In seinem erst vierten Super-G-Einsatz fuhr der Österreicher auf den sehr guten dritten Rang. Beim Riesentorlauf stand er ganz oben und sicherte sich mit gerade einmal 25 Punkten Vorsprung auf Feuz erstmals die große Kristallkugel. Im gleichen Jahr freute er sich über den Skieur d’Or und wurde zum österreichischen Sportler des Jahres gewählt.

Im nächsten Jahr wiederholte er den Sieg im Gesamtweltcup. Als besonderer Höhepunkt kann der Sieg bei der Heim-WM in Schladming im Slalom angesehen werden. In einem packenden Duell siegte er über Konkurrent und Freund Felix Neureuther. Außerdem führte er sein Team zur Goldenen im Mannschaftsbewerb. Im Kampf um die große Kugel hatte Aksel Lund Svindal das Nachsehen. Und der Norweger liegt gegenwärtig vor Hirscher. Trotzdem hat dieser alle Chancen in der Hand, durchaus wieder nach der Kristallkugel zu greifen. Es wäre seine dritte in Folge.

Hirscher, der bei den abgelaufenen Olympischen Winterspielen nach Platz vier im Riesentorlauf die Silbermedaille im Slalom hinter Teamkollegen und ÖSV-Routinier Mario Matt gewann, ist ein sehr charakterstarker und vor allem konstanter Skirennläufer. So landet er in fast jedem Rennen unter den besten Drei. Auch wenn in diesem Jahr die Slalomkonkurrenz nicht schläft, hat Hirscher auch hier durchaus die Möglichkeit, die kleine Kugel wieder an sich zu reißen. Der dritte Platz in der Super-Kombination von Kitzbühel zeigt, dass er sich auch in den schnelleren Disziplinen zurechtfindet.

Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Salzburger alles Gute zum 25. Geburtstag und freuen uns, wenn er weiterhin so erfolgreich und konstant jener Leidenschaft nachgeht, mit der er uns so erfreut, nämlich dem Skifahren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.