Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Marco Odermatt holt sich Junioren-WM-Abfahrtsgold in Davos

Marco Odermatt ist Junioren-Abfahrtsweltmeister 2018 (Foto:  christinestrub.ch / Swiss-Ski.ch)

Marco Odermatt ist Junioren-Abfahrtsweltmeister 2018 (Foto: christinestrub.ch / Swiss-Ski.ch)

Davos – Die Junioren-WM-Abfahrt in Davos wurde heute in zwei Durchgängen ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Marco Odermatt in einer Zeit von 2.20,18 Minuten. Sam Mulligan aus Kanada lag als Zweiter nur zwei Hundertstelsekunden zurück. Die Bronzemedaille ging mit Lars Rösti auch an einen Eidgenossen; sein Rückstand mit 0,03 Sekunden war auch alles andere als riesengroß.

Semyel Bissig (+0,27) vom Swiss-Ski-Team belegte den vierten Rang. Der Tscheche Filip Forejtek bzw. der Kanadier Jeffrey Read waren 0,01 bzw. 0,02 Sekunden langsamer als Bissig. Sie klassierten sich auf den Positionen fünf und sechs. Der Franzose Evan Klufts (+0,53) schwang als Siebter ab.

Der Schwede Zack Monsen (+0,70) klassierte sich auf Platz acht. Luke Winters (+0,74) aus den USA zeigte einen guten zweiten Lauf und machte im Finale gar 21 Positionen gut und beendete die Junioren-WM-Abfahrt auf Rang neun. Die besten Elf des heutigen Tages wurden von den beiden Hausherren Marco Kohler (+0,76) und Arnaud Boisset (+0,78) vervollständigt.

Bester Österreicher wurde Manuel Traininger (+0,82) auf Platz zwölf. Seine Mannschaftskollegen Moritz Opetnik (+0,95) und Raphael Haaser (+1,04) positionierten sich hinter dem Italiener Pietro Canzio (+0,91) auf den Rängen 14 und 15. Der Deutsche Christopher Brence klassierte sich nicht unter den besten 25.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.