23 Oktober 2021

Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten

Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten
Marco Schwarz, Stefan Brennsteiner und Manuel Feller wollen in Sölden gut in den Olympiawinter starten

Sölden – Selbst wenn die großen Riesentorlauf-Erfolge eines Marcel Hirscher länger zurückliegen, will das ÖSV-Team der Herren in Sölden sehr gut in den Olympiawinter 2021/22 starten. Im letzten Winter belegte Stefan Brennsteiner als bester seiner Mannschaft den sechsten Rang in der Disziplinenwertung. Er will am Rettenbachferner das Beste aus sich herausholen. Auch Marco Schwarz, Manuel Feller, Roland Leitinger, Matthias Mayer, Lukas Feurstein, Patrick Feurstein, Raphael Haaser und Dominik Raschner möchten am Rettenbachferner ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Maximilian Lahnsteiner hat sich leider verletzt, und Vincent Kriechmayr hat auf einen Start im Ötztal verzichtet.

Schwarz, in Cortina d’Ampezzo Riesenslalom-WM-Dritter, sieht sich nicht in der Favoritenrolle. Auch wenn der Auftritt des Kärntners in den bellunesischen Dolomiten sehr gut war, glaubt er, dass noch es viel Luft nach oben gibt. Der Skirennläufer, der auf den Spitznamen „Blacky“ hört, will lieber die Rolle eines Außenseiters bekleiden. Ferner weiß er, dass es auf dem Söldener Gletscher keineswegs einfach sein wird, das optimale Setup zu finden. Er bleibt zuversichtlich. Schwarz‘ Mannschaftskollege Manuel Feller hat im Sommer ohne Probleme und verletzungsfrei arbeiten können.

Schenkt man dem Tiroler Glauben, hat alles gepasst. Beim Saison Opening vor einem Jahr musste Feller zusehen. Die Ergebnisse im Riesenslalom waren für den zweifachen Jungvater nicht berauschend. Viermal konnte er sich nicht für den Finaldurchgang qualifizierten; im bulgarischen Bansko konnte er mit dem sechsten Platz überzeugen. Feller will immer hochkonzentriert sein und viele gute Ergebnisse erzielen. Momentan geht alles gut, und er hofft, weiterhin auf der Welle des Erfolgs zu reiten. Dann ist alles möglich.

Sölden (AUT)

– So., 24.10.2021, 10:00/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: olympia.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz
Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz

Lake Louise/St. Moritz – Kaum ist der Super-G der Damen in Lake Louise zu Ende gegangen, stehen am dritten Adventwochenende bereits die nächsten Super-G’s auf dem Programm. Schauplatz des Geschehens ist St. Moritz in der Schweiz. Federica Brignone aus Italien, gestern sehr gute Fünfte, und acht andere Frauen stehen im azurblauen Aufgebot für die zwei… Ski Weltcup News: Federica Brignone freut sich auf die Super-G Rennen in St. Moritz weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen
Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen

In Obereggen geht am nächsten Mittwoch, 15. Dezember der erste Europacupslalom des Olympiawinters über die Bühne. Es ist damit zu rechnen, dass zahlreiche Weltcupathleten am Start sind. DAS RENNEN. Obereggen könnte heuer noch ein bisschen besonderer werden als es ohnehin Jahr für Jahr ist. Nur ein einziger Weltcupslalom steht vor Obereggen im Kalender, nämlich jener… Europacup News: Der Slalom-Auftakt erfolgt in Obereggen weiterlesen

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

Banner TV-Sport.de