Home » Damen News, Top News

Maria Höfl-Riesch gewinnt Super Kombination in St. Moritz

Maria Höfl-Riesch gewinnt Super Kombination in St. Moritz

Maria Höfl-Riesch gewinnt Super Kombination in St. Moritz

Maria Höfl-Riesch holt sich bei der Super Kombination der Damen in St. Moritz ihren ersten Saisonsieg. Am Ende setzte sich die aktuelle Gesamtweltcupsiegerin, in einer Gesamtzeit von 2:08.41 Minuten, mit einem hauchdünnen Vorsprung von 3 Hundertstel Sekunden vor der US Amerikanischen Gesamtweltcup Führenden Lindsey Vonn (+ 0.03) durch. Mit einem Fabellauf schaffte die ehemalige Österreichische Gesamtweltcupsiegern Nicole Hosp (+ 0.51) den Sprung vom 27. Rang auf den 3. Podestplatz.

Maria Riesch: „Es ist für mich schon eine riesengroße Erleichterung. Es war sehr knapp, ich verstehe, dass Lindsey die drei Hundertstel ärgern. Aber für mich ist es super. Ich war zu Saisonbeginn weit weg vom Sieg.“

Lindsey Vonn: „Es wäre sehr schön für mich gewesen, wenn ich heute den 50. Sieg gefeiert hätte. Aber ich freue mich für Maria. Sie war im Slalom heute zu schnell für mich.“

Nicole Hosp: „Ich habe heute im Slalom wirklich probiert Vollgas zugeben. Ich habe mit meiner Startnummer die Piste sehr gut ausgenutzt. Zwei Podiumsplätze hier in St. Moritz sind ein Traum und geben mir viel Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben.“

Doppel Weltmeisterin Elisabeth Görgl (+ 0.81) verpasste das Podium um 30 Hundertstel Sekunden und reihte sich vor Tina Maze (+ 0.99) auf dem 4. Rang ein.

Elisabeth Görgl: „Die Piste war schon nicht mehr die Beste. Ich bin einfach nicht vorwärts gekommen. Aber ich hab gekämpft und bin sehr zufrieden mit meinem 4. Platz. Ich habe alles gegeben und weiß nicht wo ich noch etwas rausholen hätte können.“

Tina Maze: „Der Hang hier ist schon extrem flach. Nach meiner Meinung ist der Slalom nicht einfach gesteckt, aber der Hang ist für einen Slalom zu einfach.“

Im Gegensatz zum Freitag wurde heute auf der Abfahrtspiste gefahren und nicht auf dem vereisten  Slalomhang, so dass die Athletinnen nicht so schwierige Bedingungen vorfanden.

Auch Lotte Simseth Sejersted hatte heute Grund zum jubeln. Die junge Norwegerin zeigte in St. Moritz dass man sie in den nächsten Jahren als Allrounderin auf dem Zettel haben muss. Mit dem 6. Platz erreichte Sejersted ihr zweitbestes Ergebnis im Skiweltcup.

Hinter der Kanadierin Marie-Michele Gagnon reihte sich die Südtirolerin Johanna Schnarf als beste Italienische Rennläuferin auf dem 8. Rang ein.

Nicht zufrieden mit ihrer Slalomleistung war die Niederösterreicherin Kathrin Zettel. Nach einer starken Super G Fahrt und Platz 6, musste sich die Slalom Vize Weltmeisterin mit der nur 12. Laufzeit mit dem 9. Rang begnügen.

Die Top 10 wurden komplettier von der Schwedin Anja Pärson. Als beste Schweizerin reihte sich Denise Feierabend hinter der Italienerin Elena Curtoni und vor der Österreicherin Anna Fenninger auf dem 12 Platz ein.

Lena Dürr, die im Super G mit der hohen Startnummer 49 und Platz 10 aufhorchen ließ, hatte in ihrer Paradedisziplin einen „Steher“ und verlor dabei über 3 Sekunden und musst sich nach dem Slalom mit Rang 25 anfreunden.

Offizieller FIS Endstand: Super Kombination der Damen in St. Moritz

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.