25 Oktober 2021

Maria Therese Tviberg meldet sich beim Riesenslalom von Sölden in der Weltspitze zurück

Maria Therese Tviberg meldet sich beim Riesenslalom von Sölden in der Weltspitze zurück
Maria Therese Tviberg meldet sich beim Riesenslalom von Sölden in der Weltspitze zurück

Sölden – Die norwegische Skirennläuferin Maria Therese Tviberg feierte mit dem fünften Platz in Sölden ihr bestes Ergebnis ihrer Karriere. Die 27-Jährige kann stolz auf ihre Leistung sein. Nach dem ersten Durchgang lag sie auf dem 14. Rang. Durch ihre fulminante wie gleichermaßen forsche Fahrt im Finallauf machte sie neun Positionen gut, bis Petra Vlhová aus der Slowakei schneller war. Am Ende waren auch noch Mikaela Shiffrin aus den USA, die Schweizerin Lara Gut-Behrami und die Österreicherin Katharina Liensberger schneller.

Nichtsdestotrotz war die Wikingerin mit ihrem fünften Top-10-Ergebnis ihrer Laufbahn mehr als nur zufrieden. Bereits vor zwei Jahren zeigte sie im Ötztal mit dem sechsten Platz, dass ihr der Hang gefällt. Auf das Podest der besten Drei fehlten ihr am Samstag lediglich eineinhalb Zehntelsekunden. Tviberg kann ihr Glück nicht in Worte kleiden: „Ich habe geschafft, was ich geplant hatte.“

Die Skirennläuferin aus Bergen fährt nun nach Geilo, wo ihre Eltern leben. Im Januar 2021 bestritt sie ihr letztes Rennen. Kurz vor dem saisonalen Höhepunkt in Cortina zog sie sich eine Knöchelverletzung zu. Sie will weiterhin konzentriert bleiben. Auch wenn sie im ersten Lauf in Sölden etwas nervös war, verlor sie nie die Nerven. Sie wagte und gewann, konnte mit einer genauen und sehr guten Fahrt überzeugen.

Nachdem sie ein paar Tage zuhause verbringen wird, geht es für die Norwegerin weiter nach Finnland, genauer gesagt nach Levi. Sie möchte sich dort nach bestem Wissen und Gewissen auf die Slaloms vorbereiten. Und so ganz nebenbei war der fünfte Platz im Ötztal ein Jubiläum. Tvibergs Top-Ergebnis ist gleichzusetzen mit dem 1.000 Top-10-Resulatt einer Norwegerin in der alpinen Skiweltcupgeschichte.

Punkte gab es in Sölden auch für Ragnhild Mowinckel, Thea Louise Stjernesund und Mina Fürst Holtmann. Sie belegten die Ränge 18, 19 und 29. Kristin Ann Lysdahl und Marte Monsen konnten sich nicht für das Finale qualifizieren. Mowinckel, vor gut vier Jahren Olympiazweite im Riesenslalom von Pyeongchang, machte fast alles richtig. Für sie ist der 18. Platz ein guter Anfang; auch wenn sie mitten im Hang etwas zu statisch agierte. Mit dem Knie geht es wieder gut; es ist unter Kontrolle. Sie möchte sie natürlich verbessern und blickt dementsprechend positiv in die nahe Zukunft.

Die Norwegerinnen freuten sich mit Tviberg. Der Zuspruch ihrer Teamkolleginnen kann der Fünften von Sölden im Hinblick auf die bevorstehenden Einsätze auch ein wenig Selbstvertrauen geben. Doch an diesem wird es wohl nicht fehlen.

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt
1. Riesenslalom der Damen in Sölden

Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.15 Uhr
Liveticker der Damen 2. Durchgang **
FIS-Endstand Riesenslalom Damen in Sölden

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: nettavisen.no

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.00 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.00 Uhr

Beaver Creek – Am Samstag sind wieder die Abfahrtsspezialisten an der Reihe. Nach zwei Super-G’s im nordamerikanischen Beaver Creek bestreiten sie nun zwei Abfahrten auf der selektiven „Birds of Prey“. Wenn man die beiden Super-G’s als Gradmesser ansieht, könnten Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen und Marco Odermatt aus der Schweiz durchaus bei der Abfahrt auf… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Samstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.00 Uhr weiterlesen

LIVE: 2. Abfahrt der Damen am Samstag in Lake Louise - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.30 Uhr
LIVE: 2. Abfahrt der Damen am Samstag in Lake Louise - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.30 Uhr

Lake Louise – 24 Stunden nach der ersten Abfahrt steht für die Damen im kanadischen Lake Louise die nächste Abfahrt auf dem Programm. Die Italienerin Sofia Goggia deklassierte beim ersten Rennen die Gegnerinnen quasi nach Belieben und fuhr sie in Grund und Boden. Sie ist die große Favoritin auf den Sieg. Um 20.30 Uhr (MEZ)… LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt der Damen am Samstag in Lake Louise – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.30 Uhr weiterlesen

Sofia Goggia gewinnt souverän 1. Lake Louise Abfahrt am Freitag
Sofia Goggia gewinnt souverän 1. Lake Louise Abfahrt am Freitag

Lake Louise – Am heutigen Freitagabend fand die erste Abfahrt der Damen im kanadischen Lake Louise statt. Dabei zeigte sich die azurblaue Skirennläuferin Sofia Goggia in einer beachtlichen Frühform. Die Disziplinenwertungssiegerin der vergangenen Saison gewann in einer Zeit von 1.46,95 Minuten und verwies die US-Amerikanerin Breezy Johnson (+1,47) und die Österreicherin Mirjam Puchner (+1,54) mehr… Sofia Goggia deklassierte die Konkurrenz in der 1. Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise weiterlesen

Mirjam Puchner stürmt bei Freitagsabfahrt in Lake Louise auf das Podest
Mirjam Puchner stürmt bei Freitagsabfahrt in Lake Louise auf das Podest

Lake Louise – Mirjam Puchner fährt bei der ersten Saisonabfahrt auf Rang drei. Die Salzburgerin holt damit ihren dritten Stockerlplatz ihrer Karriere und führt ein starkes ÖSV-mannschaftliches Ergebnis an. Der Sieg geht mit einem großen Vorsprung an die Italienerin Sofia Goggia, vor der US-Amerikanerin Breezy Johnson. Das erste Abfahrtsrennen der Saison stand im Zeichen von… Mirjam Puchner stürmt bei Freitagsabfahrt in Lake Louise auf das Podest weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde gewinnt 2. Super-G in Beaver Creek
Aleksander Aamodt Kilde gewinnt 2. Super-G in Beaver Creek

Beaver Creek – Am heutigen Freitagabend wurde in Beaver Creek der zweite Super-G der Herren in der Olympiasaison 2021/22 ausgetragen. Dabei hatte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde in einer Zeit von 1.10,26 Minuten die Nase vorn. Der Schweizer Marco Odermatt, der gestern als Erster abschwang, schrammte um drei Hundertstelsekunden am zweiten Erfolg binnen 24 Stunden… Aleksander Aamodt Kilde gewinnt 2. Super-G in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de