Home » Alle News, Herren News

Markus Dürager musste sich erneut unters Messer legen

Mit dem Top-Spezialisten Prof. Dr. Friemert, dem Chefarzt der Unfallchirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, als Operateur an meiner Seite ist alles gut verlaufen! (Foto: Markus Dürager / Facebook)

„Mit dem Top-Spezialisten Prof. Dr. Friemert, dem Chefarzt der Unfallchirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, als Operateur an meiner Seite ist alles gut verlaufen!“ (Foto: Markus Dürager / Facebook)

Ulm – Der österreichische Skirennläufer Markus Dürager, der bei der Abfahrt in Lake Louise im November des letzten Jahres schwer zu Sturz kam und sich dabei einen Trümmerbruch des linken Schienbeins zuzog, musste noch einmal operiert werden. Der chirurgische Eingriff fand im Bundeswehrkrankenhaus im deutschen Ulm statt.

Auf der sozialen Plattform Facebook gab Dürager bekannt, dass sich das Schienbein schwer tut, um zu heilen. Jetzt wurde das Schienbein stabilisiert, und der aus Altenmarkt im Pongau stammende Athlet berichtete, dass die Operation aber gut verlief.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: salzburg.orf.at

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.