Home » Alle News, Herren News

Markus Waldner und die FIS begutachten die Gran Risa

Markus Waldner und die FIS begutachten die Gran Risa (Foto:  Audi FIS Ski World Cup Alta Badia / Facebook)

Markus Waldner und die FIS begutachten die Gran Risa (Foto: Audi FIS Ski World Cup Alta Badia / Facebook)

Alta Badia/Hochabtei – Die FIS hat die Gran Risa begutachtet. Auf diesem selektiven wie gleichermaßen schweren Riesenslalomhang bestreiten die Ski-Asse jahrein jahraus kurz vor Weihnachten ihre Rennen. Markus Waldner von der FIS und der technische Koordinator Emmanuel Couder verweilten deswegen im Gadertal. Vom Organisationskomitee durfte Präsident Marcello Varallo nicht fehlen. Generalmanager Andy Varallo, Direktionsmitglied Sergio Tiezza war mit Rennchef Luca Tiezza und Vize-Pistendirektor Florin Soraru mit von der Partie.

Alle sind guter Dinge. Die Vorbereitungen für die 32. Auflage auf der Gran Risa laufen an. Auch der Parallel-Riesentorlauf wird weder Stattfinden. In Kürze werden einige Neuerungen bekanntgegeben. Diese machen das Spektakel noch emotionaler und interessanter. Das gilt  für die zahlreichen Fans und jene, die das Rennen vor den Bildschirmen verfolgen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.