Home » Damen News

Marlies Schild führt beim Slalom am Semmering

Österreichs Slalomkönigin Marlies Schild dominierte den ersten Durchgang beim Slalomweltcuprennen am Semmering. Mit einer Fabelzeit von 48.78 Sekunden distanzierte sie die Konkurrenz um Welten. 

Mit sage und schreibe 1.20 Sekunden Rückstand ist die Französin Nastasia Noens die erste Verfolgerin der Salzburgerin. Rang 3 sicherte sich die Finnin Tanja Poutiainen (+ 1.27) die  punktgleich (200) mit Marlies Schild die Slalomweltcupwertung anführt. 

Mit diesem Vorsprung ist Schild der Sieg wohl kaum mehr zunehmen. Im Zielraum äußerte sich die 29 Jährige sehr zufrieden: „Ich bin beim Start nicht richtig in den Lauf gekommen und habe mir gedacht, jetzt musst du richtig Gas geben. Unten ist es mir fast ein bisserl zu schnell geworden und ich musste etwas dosieren. Das ist mir gut gelungen. Ich war vor dem Rennen schon nervös, weil jeder den Sieg erwartet. Aber ich will ja auch selber gewinnen. Ich hab mein Bestes gegeben und das ist mir bisher gut gelungen.“ 

Einzig die Deutschen Maria Riesch hätte den Abstand auf Marlies Schild wohl unter 1. Sekunde drücken können. Mit der zweitbesten Zwischenzeit konnte die 26-Jährige Slalom Olympiasiegerin drei Tore vor dem Ziel einen Ausfall gerade noch verhindern, muss jedoch mit einem Zeitrückstand von 2.40 Sekunden den Finallauf aufnehmen. Trotzdem steht bereits jetzt fest das Maria Riesch als Weltcupführende in das neue Jahr starten wird, da ihr große Konkurrentin Lindsey Vonn aus den USA ausschied.   

Als beste Deutsche Rennfahrerin platzierte sich Susanne Riesch (+ 1.43) vor der Tschechin Sarka Zahrobska (+ 1.47) auf dem 4. Rang. 

Die nur eine Autostunde vom Semmering entfernt wohnende Kathrin Zettel aus Niederösterreich freute sich über Rang 6 und will im Finallauf noch einmal alles auf eine Karte setzten: „Ich hab mich besser gefühlt und bin mit meiner oberen Hälfte sehr zufrieden. Unten bin ich instabil geworden, hab da ein bisserl Zeit liegen gelassen. Der Abstand auf die Podestplätze ist nicht sehr hoch.“ 

Die 20-jährige Christina Geiger (+ 1.61) aus Obestdorf reihte sich vor der Schwedin Therese Borsen (+ 1.92) und der US Amerikanerin Sahra Schleper (+ 1.95) auf einen aussichtsreichen 7 Platz ein. Veronika Zuzulova (+ 1.98) aus der Slowakei beendete den 1. Durchgang als Zehnte. 

Für die Österreicherin rentierte sich die Reise an den Semmering nicht. Nachdem sie gestern die Qualifikation für das Riesenslalom Finale versäumte schied sie heute ebenso wie Lindsey Vonn und Manuela Mölgg im 1. Durchgang aus.

Deutsche Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Semmering 

4  13  206160 RIESCH Susanne  1987  GER   50.21    50.21
 7  9  206279 GEIGER Christina  1990  GER   50.39    50.39
 12  11  205168 DUERR Katharina  1989  GER   51.01    51.01
 17  5  206001 RIESCH Maria  1984  GER   51.18    51.18
 24  8  206035 CHMELAR Fanny  1985  GER   51.80    51.80
 31  43  206099 PERNER Nina  1986  GER   52.24    52.24
 37  56  206355 DUERR Lena  1991  GER   52.66    52.66
 39  33  206290 HUEBNER Monica  1990  GER   52.81    52.81

 

Österreichische Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Semmering 

1  2  55590 SCHILD Marlies  1981  AUT   48.78    48.78
 6  6  55838 ZETTEL Kathrin  1986  AUT   50.27    50.27
 14  25  55759 KIRCHGASSER Michaela  1985  AUT   51.05    51.05
 16  17  55576 GOERGL Elisabeth  1981  AUT   51.17    51.17
 19  29  56032 SCHILD Bernadette  1990  AUT   51.34    51.34
 52  49  55977 THALMANN Carmen  1989  AUT   53.85    53.85

 

Schweizer Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Semmering 

34  34  515997 FEIERABEND Denise  1989  SUI   52.40    52.40
 45  35  515619 GINI Sandra  1982  SUI   53.04    53.04
 48  41  515692 GRAND Rabea  1984  SUI   53.14    53.14
 49  55  516280 HOLDENER Wendy  1993  SUI   53.17    53.17
 53  48  515587 PUENCHERA Jessica  1982  SUI   53.90    53.90

Anmerkungen werden geschlossen.