Home » Damen News, Top News

Marlies Schild gewinnt Slalom von Courchevel

Österreichs Slalomkönigin Marlies Schild gewinnt mit einem wahren Traumlauf den Slalom von Courchevel, holt sich 100 Weltcuppunkte und den Siegesscheck über 40.000 Euro. Schild gewann in einer Gesamtzeit von 1:35.73 mit einem Vorsprung von 78 Hundertstel Sekunden vor der zur Halbzeitführenden Tanja Poutiainen aus Finnland und der Slowenin Tina Maze (+ 1,98). 

Marlies Schild feierte heute ihren 25. Weltcupsieg, ihren 23. in einem Slalom. Mit dem heutigen Sieg hat Marlies Schild gemeinsam mit Tanja Poutiainen die Führung im Slalomweltcup von Maria Riesch übernommen.

 Schöner kann sich die Salzburgerin nicht in den kurzen Weihnachturlaub verabschieden: „Die Siege in Levi und hier sind beide sehr schön. Heute fällt mir schon ein bisserl ein Stein vom Herzen, weil schon lange kein Slalom mehr war. Den in Aspen kann man für mich ja nicht zählen. Ich hab einfach probiert, den Ski gut laufen zu lassen und es so umsetze, wie im Training. Es ist mir sehr gut gelungen. Unten war ich für mein Gefühl etwas zu direkt.“ 

Die Aspen Siegerin Maria Pietilae-Holmer aus Schweden schrammte knapp am Podest vorbei und wurde Vierte. 

Feierstimmung bei den Österreichischen Damen. Neben dem Sieg von Marlies Schild konnten sich die ÖSV Verantwortlichen über eine kompakte Mannschaftsleistung und die Plätze 5 bis 7 von Kathrin Zettel, Nicole Hosp und Bernadette Schild freuen. Vor allem Bernadette Schild überzeugte im 2. Lauf mit der zweitschnellsten Laufzeit und konnte mit Rang 7 ihr bestes  Weltcup-Ergebnis anschreiben. 

Niki Hosp freute sich über ihren 6. Platz, war aber mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden: „Es war schon sehr schwer zu fahren. Ich hab’s nicht so erwischt, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich bin einfach froh, dass ich wieder mit dabei sein kann – es macht einfach Spaß.“ 

Kathrin Zettel war mit ihrem Slalomcomeback und Rang 5 glücklich: „Ich freu mich über das Slalom-Comeback. Ich hab im 2. Lauf zwar im Flachen noch einen Fehler gehabt, der mich viel gekostet hat. Aber ich bin froh, wenn es so weitergeht. Das in der Spur fahren liegt mir normalerweise nicht so. Aber ich hab mich bemüht das Beste für mich rauszuholen.“ 

48 Tage vor der Heim WM in Garmisch Partenkirchen setzte es für das deutsche Team eine Enttäuschung. Keine Top 10 Platzierung für die erfolgsverwöhnten DSV Damen. Als beste Deutsche klassierte sich Katharina Dürr auf dem 11. Rang, direkt vor Susanne Riesch die 12. wurde und Kathrin Hölzl die sich als 13. einreihte. 

Bereits im 1. Durchgang wurde der tückische Kurs vielen Läuferinnen zum Verhängnis. So mussten unter anderem auch Maria Riesch und Lindsey Vonn die Heimreise ohne Weltcuppunkte antreten.

Deutsche Rennfahrerinnen beim Slalom der Damen in Courchevel 

 11  8  205168 DUERR Katharina  1989  GER   49.87  47.92  1:37.79  18.25
 12  9  206160 RIESCH Susanne  1987  GER   49.59  48.21  1:37.80  18.31
 13  17  205993 HOELZL Kathrin  1984  GER   50.57  47.56  1:38.13  20.43
 25  43  206099 PERNER Nina  1986  GER   51.59  48.13  1:39.72  30.64
 27  14  206035 CHMELAR Fanny  1985  GER   50.02  50.12  1:40.14  33.34
Did not qualify 1st run    
   62  206174 STABER Veronika  1987  GER         
   57  206355 DUERR Lena  1991  GER         
   45  205239 WIRTH Barbara  1989  GER         
Did not finish 1st run    
   11  206279 GEIGER Christina  1990  GER         
   6  206001 RIESCH Maria  1984  GER         

 

Österreichische Rennfahrerinnen beim Slalom der Damen in Courchevel 

1  4  55590 SCHILD Marlies  1981  AUT   48.38  46.57  1:34.95  0.00
 5  5  55838 ZETTEL Kathrin  1986  AUT   49.14  48.07  1:37.21  14.52
 6  12  55690 HOSP Nicole  1983  AUT   49.63  47.78  1:37.41  15.80
 7  36  56032 SCHILD Bernadette  1990  AUT   50.18  47.31  1:37.49  16.32
Did not finish 1st run    
   50  55807 DAUM Alexandra  1986  AUT         
   24  55759 KIRCHGASSER Michaela  1985  AUT         

 

Schweizer Rennfahrerinnen beim Slalom der Damen in Courchevel 

18  52  516280 HOLDENER Wendy  1993  SUI   51.24  47.97  1:39.21  27.37
 19  39  515692 GRAND Rabea  1984  SUI   50.09  49.15  1:39.24  27.56
 24  44  515587 PUENCHERA Jessica  1982  SUI   51.12  48.52  1:39.64  30.13
 29  33  515997 FEIERABEND Denise  1989  SUI   51.02  49.42  1:40.44  35.27
Did not qualify 1st run    
   34  515619 GINI Sandra  1982  SUI         
Did not finish 1st run    
   55  515855 GOOD Esther  1987  SUI         

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.