1 November 2021

Marta Bassino freut sich über die Wahl zur FISI-Sportlerin des Jahres 2021

Marta Bassino freut sich über die Wahl zur FISI-Sportlerin des Jahres 2021 (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Marta Bassino freut sich über die Wahl zur FISI-Sportlerin des Jahres 2021 (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Modena – Auch wenn der Saisonauftakt in Sölden nicht ganz nach Wunsch verlief, kann sich die italienische Skirennläuferin Marta Bassino freuen. Die Riesentorlaufspezialistin wurde heute im Rahmen der Sportmesse in Modena zum FISI-Sportass des Jahres gewählt. Nach Sofia Goggia in den Jahren 2017 und 2018, Dorothea Wierer im Jahr 2019 und Federica Brignone im letzten Jahr ist die Athletin aus Borgo San Dalmazzo die fünfte Frau in Folge, der dieser Ehre zuteilwird.

Bassino wird sowohl beim Parallelbewerb in Lech/Zürs als auch bei den Slaloms in Levi an den Start gehen. Des Weiteren hat sie im letzten Jahr viele Erfolge im Riesenslalom gefeiert, sodass sie am Ende des langen Winters die kleine Kristallkugel als Belohnung für ihre sehr guten Leistungen verdient in die Höhe stemmen konnte. Außerdem gewann sie bei der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo die Goldmedaille im Parallelrennen.

Im Gegensatz zu ihren Teamkolleginnen Goggia und Brignone wird Bassino die Speed-Trainingseinheiten im US-amerikanischen Copper Mountain überspringen und sich gleich auf die nächsten Weltcupeinsätze vorbereiten. Dann möchte sie im Riesentorlauf von Killington, gelegen im US-Bundesstaat Vermont, mit einer sehr guten Leistung den Ausfall am Rettenbachferner kompensieren. Auf dieser Piste feierte die 25-Jährige ihren ersten Weltcupsieg überhaupt, und sie fährt dort entsprechend gerne, auch wenn coronabedingt 2020 das Rennen ins Wasser will.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr
LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 19.45 Uhr

Beaver Creek – Auch für die Super-G-Spezialisten wird es nun ernst. Nachdem im kanadischen Lake Louise ihr erster Saisoneinsatz abgesagt wurde, bestreiten sie im US-amerikanischen Beaver Creek ihr erstes Rennen. Dabei befindet sich der Österreicher Vincent Kriechmayr sowohl in der Rolle des Gejagten als auch in der Favoritenrolle. Letzterer ist nach dem Gewinn der WM-Goldmedaille und der… LIVE: 1. Super-G der Herren in Beaver Creek am Donnerstag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 19.45 Uhr weiterlesen

LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr
LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 20.30 Uhr

Wenn wir einen Blick auf die Wettervorhersage für Donnerstag werfen, scheint es schier unmöglich, dass das 3. Abfahrtstraining der Damen stattfinden kann. Vor allem die Sturmböen die in der Spitze 70km/h erreichen sollen und der erwartete starke Schneefall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird eine Pistenpräparation kaum möglich machen. Auch wenn man beim… LIVE: 3. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 20.30 Uhr weiterlesen

Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag
Vincent Kriechmayr geht als Mitfavorit in die Super-G Rennen am Donnerstag und Freitag

Auf die Ski Weltcup Speed-Herren wartet an diesem Wochenende in Beaver Creek ein wahres Mammutprogramm. So stehen am Donnerstag und Freitag zwei Super-G Rennen auf dem Programm; am Samstag und Sonntag finden auf der „Birds of Prey“ zwei Abfahrten statt. Heute wollen wir einen Blick auf die Favoriten der beiden Super-G Rennen wagen, die auf… Ski Weltcup News: Was Sie über den Super-G der Herren in Beaver Creek wissen sollten. weiterlesen

Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek
Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek

Die Birds of Prey Rennstrecke in Beaver Creek wurde im Sommer 1997 in Vorbereitung auf die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1999 gebaut.  Die Raubvogelpiste wurde vom olympischen Abfahrts-Goldmedaillengewinner Bernhard Russi aus der Schweiz entworfen und beginnt westlich der Spitze des Sessels Nr. 8 und endet am Fuße des Red Tail am Zusammenfluss der Sessel Nr. 10 und… Ski Weltcup News: Die Geschichte der „Birds of Prey“ in Beaver Creek weiterlesen

Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.
Max Franz kann sich über Bestzeit beim einzigen Abfahrtstraining in Beaver Creek freuen.

Beaver Creek – Heute Abend fand der Abfahrtsprobelauf der Herren auf der „Birds of Prey“ statt. Dabei war der Österreicher Max Franz in einer Zeit von 1.39,91 Minuten der Schnellste. Der Kärntner fühlt sich auf nordamerikanischem Schnee pudelwohl und bewies eindrucksvoll, dass seine Rückenschmerzen wohl der Vergangenheit angehören. Gut präsentierte sich der Franzose Matthieu Bailet,… Max Franz fuhr im Abfahrtstraining von Beaver Creek allen auf und davon weiterlesen

Banner TV-Sport.de