Home » Alle News, Damen News

Marta Bassino liebäugelt mit Starts in der Kombi

© Kraft Foods / Marta Bassino

© Kraft Foods / Marta Bassino

Borgo San Dalmazzo – Marta Bassino, die junge italienische Skirennläuferin, genießt es zwischen den Trainingseinheiten auch einmal die Füße hochzulegen. Das letzte Jahr war sehr intensiv für sie. Zuerst konnte sie das Abitur bestehen und war dann mit dem Team im Schnalstal unterwegs. Danach lud sie ihre Batterien auf. Zunächst war sie in Kap Verde in Urlaub, ehe sie ihr Englisch in London auffrischte und auch auf Sardinien die Ferien genoss. Nun arbeitet sie seit drei Wochen wieder und steckt voll im Training.

Ihr Betreuer Marco Giordano unterstützt die azurblaue Athletin wie immer. So konnte sie schon einige Kilometer mit dem Fahrrad und auch einige Leichtathletik-Einheiten abspulen. Auch in der Kraftkammer konnte man die 20-Jährige häufig antreffen. Sie arbeitet hart und konzentriert, um im Weltcup auch in mehreren Disziplinen an den Start gehen zu können. Im Schnalstal traf sie auf Matteo Guadagnini und konnte mit ihm sprechen. Das Trainings-Programm ist abgesprochen. Ende Juni steht sie Les Deux Alpes auf den Skiern, ehe es auch für sie nach Argentinien geht.

Am 3. September brechen die azurblauen Mädls für drei Wochen auf und trainieren nach bestem Wissen und Gewissen in Südamerika. Wird Bassino nächstes Jahr häufiger im Slalom fahren? Für sie sind die Trainings nützlich, auch was den Riesentorlauf und zudem auch die Kombi-Bewerbe betrifft. Das eine oder andere Rennen in dieser Disziplin würde der Skirennfahrerin gefallen, aber es ist noch nicht die Zeit, darüber zu reden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.