26 Januar 2020

Marta Bassino mausert sich zur Allrounderin

Das Super-G Podest von Bansko 2020: Marta Bassino, Mikaela Shiffrin und Lara Gut-Behrami
Das Super-G Podest von Bansko 2020: Marta Bassino, Mikaela Shiffrin und Lara Gut-Behrami

Bansko – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino landete am Freitag das erste Mal unter den besten Fünf in einer Abfahrt. Gestern konnte sie sich steigern und kletterte erstmals auf ein Abfahrtspodest. Und heute fuhr sie – ebenfalls zum ersten Mal – im Super-G unter die besten Drei.

Die 24-Jährige blickt auf ein sehr positives Bansko-Wochenende zurück. Sie berichtet, dass es offensichtlich ein Schicksal ist, dass sie immer mit starken Gegnerinnen auf das Treppchen klettert. Dabei musste sie etwas lächeln, aber mit Mikaela Shiffrin aus den USA und Lara Gut-Behrami aus der Schweiz vom Podest zu winken, ist keine Schande.

Bassino, die der Heeressportgruppe angehört, ist stolz auf die erreichten Ergebnisse. Insgesamt ist die gesamte Ski Weltcup Saison sehr gut. Sie verweist auf den Riesenslalom, der nachwievor die Grundlage bildet. Aber sie hat bewiesen, dass sie auch in anderen Disziplinen mit den Besten mithalten kann und gute Resultate erzielt. Des Weiteren gibt die Italienerin zu, dass die Strecke in Bulgarien etwas ganz Besonderes sei. Im Vergleich mit der Abfahrt war es im Super-G erforderlich, in den Kurven aufmerksamer zu fahren. Die Schlüsselstellen, aber auch die Kurven mussten anders interpretiert werden. Somit musste sie mental stark arbeiten und sich auf die Fähigkeiten ihrer Skier konzentrieren.

Sie wird nicht in Sotschi fahren. Zuhause möchte Bassino die Batterien aufladen und weiterhin trainieren. Die Ergebnisse in Bansko werden sie nicht dazu bringen, die Programme zu ändern. Selbst wenn sie im Slalom vielleicht mit der Nummer 31 fahren würde, wird sie sich selbst treu bleiben und ihren Disziplinen Aufmerksamkeit schenken. Ferner will sie den zweiten Platz von heute allen widmen, die ihr immer zur Seite stehen und für sie da sind. Das sind, angefangen von den Eltern und den Betreuern bis hin zu den Trainern, Teamkolleginnen und den Fans jede Menge Leute.

 

Ski Weltcup Daten und Fakten
3. Super-G der Damen in Bansko 2019/20

FIS-Startliste – Super-G der Damen in Bansko
FIS-Liveticker – Super-G der Damen in Bansko
FIS-Endstand – Super-G der Damen in Bansko

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fantaski.it

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)

Kronplatz – Nun steht der Riesentorlauf der Damen auf dem Kronplatz auf dem Programm. Sara Hector, und das darf man schon als kleine Überraschung ansehen, führt in der Disziplinenwertung. Die kecke Schwedin fährt den etablierten Konkurrentinnen auf und davon und möchte dann auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking auftrumpfen. Aber vorher will sie auch… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr

Schladming – Der letzte Slalom der Herren vor den Olympischen Winterspielen in Peking findet in Schladming statt. Angesichts der Tatsache, dass in dieser Weltcupsaison alles möglich ist, können wir uns auf ein actionreiches „Nightrace“ auf der Planai einstellen. Der erste Lauf beginnt um 17.45 Uhr (MEZ); das Finale geht ab 20.45 Uhr (MEZ) über die… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr weiterlesen

Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz
Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz

Kronplatz – Wenn morgen auf der Erta-Piste am Kronplatz der letzte Riesentorlauf der Damen vor den Olympischen Winterspielen über die Bühne geht, wird die Schweizerin Lara Gut-Behrami fehlen. Die Eidgenossin hat sich entschieden, dieses Rennen auszulassen und am Wochenende nicht in Garmisch-Partenkirchen an den Start zu gehen. In Bayern finden eine Abfahrt und ein Super-G… Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz weiterlesen

Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum
Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum

Peking/Bergamo – Die alpine Skirennen im Rahmen der bevorstehenden Olympischen Winterspiele laufen Gefahr, ohne eine ihrer besten Athletinnen über die Bühne zu gehen. Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia zog sich bei ihrem gestrigen Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo mehrere Verletzungen am linken Knie zu. Bevor in Peking die Medaillen vergeben werden, muss die 1992… Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum weiterlesen

Linus Straßer führt das sechsköpfige DSV-Aufgebot in Schladming an
Linus Straßer führt das sechsköpfige DSV-Aufgebot in Schladming an

Schladming – Der Deutsche Skiverband hat sechs Athleten für den bevorstehenden Nachtslalom in Schladming nominiert. Neben Teamkapitän Linus Straßer wollen auch Fabian Himmelsbach, David Ketterer, Julian Rauchfuss, Anton Tremmel und Alexander Schmid eine gute Platzierung einfahren und auch einige Weltcupzähler sammeln. Im vergangenen Jahr kam nur Linus Strasser mit Platz zwölf zu einigen Punkten. David… Linus Straßer führt das sechsköpfige DSV-Aufgebot in Schladming an weiterlesen