Home » Alle News, Damen News

Marta Bassino trainiert eisern in allen Disziplinen

© Gerwig Löffelholz / Marta Bassino (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Marta Bassino (ITA)

Ushuaia – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino ist nicht nur jung und fesch, sondern auch sehr vielseitig interessiert. Letzteres beweist sie beim diesjährigen Training in Ushuaia, indem sie in allen Disziplinen arbeitet. Unsere morgige Interviewpartnerin, die im Februar 20 Jahre alt geworden ist, möchte im kommenden WM-Winter eine gute Figur abliefern.

Bisher kam die azurblaue Athletin auf 26 Weltcupeinsätze. In allen Disziplinen ging sie an den Start; bereits sechsmal fuhr sie in die Top-10. Das beste Ergebnis ist bisher ein fünfter Platz im Riesenslalom. Doch nach oben gibt es viel Luft, und da sie erst am Anfang einer hoffentlich langen und erfolgreichen Laufbahn steht, ist alles möglich.

Bassino will einen Qualitätssprung machen und sich hauptsächlich auf Super-G und den Riesenslalom konzentrieren und zwischen durch ihr Können in den anderen Bereichen unter Beweis stellen. Und wie sieht die authentische Athletin aus Borgo San Dalmazzo das Ganze? Sie erzählt, dass sie neun Tage in Folge trainiert habe. Nach einer kleinen Pause hat sie im Riesenslalom weitertrainiert. In allen Disziplinen hat sie gearbeitet, das halbe Training ist nun um.

Ferner hat sie immer gute Bedingungen vorgefunden. Ab und zu war die Schneedecke etwas weich, weil es warm war. Alles in allem ist sie glücklich für das, was sie in den bisherigen Trainingseinheiten erreichte. Gerade im Speedbereich ist das Vertrauen zum Material weiter gewachsen, was sich natürlich sehr positiv auf das Selbstvertrauen auswirkt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it  

Anmerkungen werden geschlossen.