13 September 2021

Marta Bassino und Sofia Goggia stehen in der Vorauswahl zur FISI Sportler/in des Jahres

Marta Bassino überlegt noch, ob sie beim Slalom von Killington an den Start geht (Foto: © Marta Bassino / Instagram)
Marta Bassino überlegt noch, ob sie beim Slalom von Killington an den Start geht (Foto: © Marta Bassino / Instagram)

Mailand – In den letzten Jahren gewann jeweils eine Frau die FISI-Sportlerwahl des Jahres. So siegten Sofia Goggia, Dorothea Wierer und Federica Brignone. Nun wird es spannend. Wer tritt die Nachfolge der Dame aus dem Aostatal an? Ab heute, 13. September, kann man eine E-Mail an atletafisi@fisi.org schreiben. Eine zweite Vorzugsstimme ist ungültig, alle weiteren Nachrichten werden automatisch vom Server gelöscht.

Da haben wir Robert Antonioli, der erneut den Weltcup im Skibergsteigen dominiert, seinen Teamkollegen Matteo Eydallin, aber auch die Ski Weltcup Asse Marta Bassino und Sofia Goggia. Beide haben im letzten Winter überzeugt und in ihren Paradedisziplinen Riesentorlauf bzw. Abfahrt die kleine Kristallkugel gewonnen. Die Naturbahnrodlerin Evelin Lanthaler, seit Jahren die beste Vertreterin ihrer Zunft, will auch ganz oben stehen.

Kevin Fischnaller, seines Zeichens ein Kunstbahnrodler, hat mit dem Erfolg im Einzelsprint Historisches geschafft. Siegen will auch das Naturbahnrodelduo Patrick Pigneter und Florian Clara, dass nicht nur im Weltcup, sondern auch bei der Weltmeisterschaft dominierte. Vizeweltmeister Roland Fischnaller, der Veteran im Snowboarden, ist auch nicht zu verachten. Aaron March und Michela Moioli, ebenfalls auf einem Brett unterwegs, sind nicht zu unterschätzen. Der Langläufer Federico Pellegrino und die Biathletin Dorothea Wierer wollen genauso triumphieren. Letztere kann ein Lied davon singen, wie es sich anfühlt, die FISI-Wahl für sich zu entscheiden.

Die erste Phase endet am Montag, den 4. Oktober, wenn die beiden Erstplatzierten feststehen. Dann kann man noch einmal wählen und eine neue Vorzugsstimme abgeben. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird im Rahmen der bekannten Skipass-Messe Modena am 31. Oktober bekanntgegeben. Ein Dutzend namhafter Wintersportlerinnen und -sportler stellen sich der Wahl.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr
LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr

Kitzbühel – Die ungünstigen Wetterprognosen haben dafür gesorgt, dass in Kitzbühel ein Programmwechsel vorgenommen wurde. Die FIS entschloss sich, den Slalom auf dem Ganslernhang auf den Samstag vorzuziehen und den zweiten Ritt der tollkühnen Speedspezialisten auf der „Streif“ auf Sonntag zu verlegen. Um 13.30 Uhr (MEZ) ertönt der Startschuss. Die offizielle FIS Startliste für den… LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen

Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen
Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen

Kitzbühel – Dass sich der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz mit 34 Lenzen im besten Rennfahrer befindet, ist klar. Er kann seine Situation gut einschätzen und ist in der Lage bei den Klassikern wie beispielsweise auf der „Saslong“, dem „Lauberhorn“ oder der „Streif“ den Unterschied auszumachen. Auch fällt er durch das richtige Fällen von Entscheidungen positiv… Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen weiterlesen

Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo
Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Die zweifache Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien wird beim heutigen Super-G in den bellunesischen Dolomiten von ihrem Startrecht nicht Gebrauch machen. Als Grund werden gesundheitliche Probleme, genauer gesagt Schmerzen im rechten Knie angeführt. Diese sind bereits beim Skitesten in der letzten Woche aufgetreten. Somit entschied sich das Team der 31-Jährigen aus Maribor,… Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo weiterlesen

Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)
Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)

Die italienische Skiläuferin Sofia Goggia, die stärker ist als Fehler und Wind, gewinnt die Weltcup-Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane und bestätigt damit ihre Vormachtstellung in Sachen Speed-Disziplinen. Mit auf dem Podium standen die Österreicherin Ramona Siebenhofer und die Tschechin Ester Ledecká. Am Sonntag steht der Super-G auf dem Ski Weltcup Programm. Cortina d’Ampezzo (Belluno),… Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar weiterlesen