13 September 2021

Marta Bassino und Sofia Goggia stehen in der Vorauswahl zur FISI Sportler/in des Jahres

Marta Bassino überlegt noch, ob sie beim Slalom von Killington an den Start geht (Foto: © Marta Bassino / Instagram)
Marta Bassino überlegt noch, ob sie beim Slalom von Killington an den Start geht (Foto: © Marta Bassino / Instagram)

Mailand – In den letzten Jahren gewann jeweils eine Frau die FISI-Sportlerwahl des Jahres. So siegten Sofia Goggia, Dorothea Wierer und Federica Brignone. Nun wird es spannend. Wer tritt die Nachfolge der Dame aus dem Aostatal an? Ab heute, 13. September, kann man eine E-Mail an atletafisi@fisi.org schreiben. Eine zweite Vorzugsstimme ist ungültig, alle weiteren Nachrichten werden automatisch vom Server gelöscht.

Da haben wir Robert Antonioli, der erneut den Weltcup im Skibergsteigen dominiert, seinen Teamkollegen Matteo Eydallin, aber auch die Ski Weltcup Asse Marta Bassino und Sofia Goggia. Beide haben im letzten Winter überzeugt und in ihren Paradedisziplinen Riesentorlauf bzw. Abfahrt die kleine Kristallkugel gewonnen. Die Naturbahnrodlerin Evelin Lanthaler, seit Jahren die beste Vertreterin ihrer Zunft, will auch ganz oben stehen.

Kevin Fischnaller, seines Zeichens ein Kunstbahnrodler, hat mit dem Erfolg im Einzelsprint Historisches geschafft. Siegen will auch das Naturbahnrodelduo Patrick Pigneter und Florian Clara, dass nicht nur im Weltcup, sondern auch bei der Weltmeisterschaft dominierte. Vizeweltmeister Roland Fischnaller, der Veteran im Snowboarden, ist auch nicht zu verachten. Aaron March und Michela Moioli, ebenfalls auf einem Brett unterwegs, sind nicht zu unterschätzen. Der Langläufer Federico Pellegrino und die Biathletin Dorothea Wierer wollen genauso triumphieren. Letztere kann ein Lied davon singen, wie es sich anfühlt, die FISI-Wahl für sich zu entscheiden.

Die erste Phase endet am Montag, den 4. Oktober, wenn die beiden Erstplatzierten feststehen. Dann kann man noch einmal wählen und eine neue Vorzugsstimme abgeben. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird im Rahmen der bekannten Skipass-Messe Modena am 31. Oktober bekanntgegeben. Ein Dutzend namhafter Wintersportlerinnen und -sportler stellen sich der Wahl.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Verwandte Artikel:

Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?
Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?

Sorengo – Letzthin hat man über die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami nicht viel gehört. Sie trainiert fleißig und feilt am Material. Die Tessinerin, die als letzte Eidgenossin die große Kristallkugel gewonnen hat, will ihre körperlichen Wehwehchen hinter sich lassen und trotz einem eigenen, gezielten Trainingsprogramm im nächsten Winter aus dem Vollen schöpfen. So hat sich… Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen? weiterlesen

Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“
Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“

Fieberbrunn – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Manuel Feller kann sich freuen. In wenigen Wochen wird er 30 Jahre alt. Der Slalom- und Riesentorlaufspezialist blickt auf eine sehr gute Vorbereitung zurück und ist schmerzfrei. In Chile konnte man die ausgezeichneten Bedingungen nutzen. Im Vergleich zum letzten Jahr hat der Tiroler gut sechs, sieben Skitage mehr… Manuel Feller freut sich auf einen arbeitsreichen „goldenen Oktober“ weiterlesen

Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin
Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin

Einsiedeln/Zermatt – Die Swiss-Ski-Athletin Wendy Holdener will hoch hinaus. Diesen Eindruck musste man gewinnen, als sich die Slalomspezialistin auf ungewohntes Terrain begab und mit zwei normalen Skiern die 70-m-Schanze von Einsiedeln bezwang. Die Skirennläuferin gibt zu, dass sie die nach Olympiasieger Simon Ammann benannte Schanze kennt und irgendwann keimte in ihr der Wunsch auf, da… Entwickelt sich Wendy Holdener immer mehr zur Allrounderin weiterlesen

In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen
In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen

Sölden – In fast genau vier Wochen steht in Sölden der Auftakt zur neuen Weltcupsaison auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesenslalom. Pistenchef Isidor Grüner und sein Team arbeiten auf Hochtouren. Frau Holle hat ihre Betten ausgeschüttet, und die Arbeiter wollen den Hang in einem optimalen Zustand… In Sölden fiebert man dem Saison Opening entgegen weiterlesen

Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle
Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle

Åre/Au – Die schwedische Skirennläuferin Sara Hector entschied sich, Åre zu verlassen und nach Österreich zu ziehen. Die Riesentorlauf-Olympiasiegerin nennt für diesen Schritt strategische Gründe. Dazu zählen die Nähe zu den Trainings- und Wettkampfstätten. Zudem träumt die 30-Jährige von einem Leben in den Alpen. Sie sprach davon, dass jetzt der Zeitpunkt dazu gekommen sei. Auch… Sara Hector verlässt ihr Heimatland und zieht ins Ländle weiterlesen