26 September 2020

Marta Bassino will in Sölden wieder Podestluft schnuppern

Marta Bassino will in Sölden wieder Podestluft schnuppern
Marta Bassino will in Sölden wieder Podestluft schnuppern

Sölden – Wenn am 17. Oktober in Sölden die Skirennläuferinnen ihr erstes Weltcuprennen in einer sehr unsicheren Saison bestreiten, geht die Italienerin Marta Bassino zum siebten Mal am Rettenbachferner an den Start. Die azurblaue Athletin hat bislang sehr gut trainiert; sie blickt auf ideale Bedingungen, die sie in Breuil vorgefunden hat, zurück. Auch wenn das zur Tradition gewordene Training in Argentinien coronabedingt ins Wasser fiel, hat die Skirennläuferin viel Vertrauen gesammelt. Des Weiteren befindet sie sich in einer sehr guten Form.

Im Jahr 2016 kletterte sie erstmals auf ein Podest im Ski Weltcup. Das war just in Sölden der Fall. Nur die Schweizerin Lara Gut, die damals noch mit ihrem Mädchennamen unterwegs war, und die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin waren besser. Bassino, damals 20-jährig, freute sich über den dritten Platz und über den Umstand, im Konzert der Großen angekommen zu sein.

2014 debütierte sie in Sölden. Damals reichte es mit Platz 21 für eine Handvoll Weltcupzähler. Im Folgejahr schied sie im ersten Lauf aus. 2016 landete sie unter den besten Drei. 2017 und 2018 enttäuschte sie zweimal. Nach einer kritischen Phase und dem zwölften Rang im vergangenen Jahr wuchs die Dame aus dem Piemont über sich hinaus und schwang in Killington als Erste ab. Sicher ist eins: Auch wenn das Rennen im Ötztal immer so etwas wie eine erste Standortbestimmung ist, will die Angehörige der azurblauen Elite-Gruppe optimal in den neuen Winter starten. Einen abermaligen Podestplatz würde sie sicher mit Handkuss annehmen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr
LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr

Kitzbühel – Die ungünstigen Wetterprognosen haben dafür gesorgt, dass in Kitzbühel ein Programmwechsel vorgenommen wurde. Die FIS entschloss sich, den Slalom auf dem Ganslernhang auf den Samstag vorzuziehen und den zweiten Ritt der tollkühnen Speedspezialisten auf der „Streif“ auf Sonntag zu verlegen. Um 13.30 Uhr (MEZ) ertönt der Startschuss. Die offizielle FIS Startliste für den… LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen

Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)
Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)

Die italienische Skiläuferin Sofia Goggia, die stärker ist als Fehler und Wind, gewinnt die Weltcup-Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane und bestätigt damit ihre Vormachtstellung in Sachen Speed-Disziplinen. Mit auf dem Podium standen die Österreicherin Ramona Siebenhofer und die Tschechin Ester Ledecká. Am Sonntag steht der Super-G auf dem Ski Weltcup Programm. Cortina d’Ampezzo (Belluno),… Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler
Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler

Cortina d’Ampezzo – Wenn wir die Startliste des Super-G’s in Cortina d’Ampezzo anschauen, sehen wir, dass die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin wieder mit von der Partie ist. Vor kurzer Zeit gab sie bekannt, dass sie beim Rennen auf der Olimpia delle Tofane dabei sein wird. Nach dem Erfolg beim Slalom in Schladming trainierte sie auf der… Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler weiterlesen

Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel
Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Samstag wurde der Slalom-Klassiker auf dem Ganslernhang in Kitzbühel ausgetragen. In einem denkwürdigen Rennen hatte am Ende der routinierte Brite Dave Ryding in einer Zeit von 1.41,26 Minuten die Nase vorn. Hinter dem Mann „von der Insel“ belegten die Wikinger Lucas Braathen (+0,38) und Henrik Kristoffersen (+0,65) die Ränge zwei und… Dave Ryding gewinnt einen kuriosen Slalom in Kitzbühel 2022 und schreibt britische Skigeschichte weiterlesen