Home » Alle News, Herren News

Matteo Marsaglia blickt zuversichtlich nach vorne

Archivio FISI: Matteo Marsaglia (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Archivio FISI: Matteo Marsaglia (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Les Deux Alpes – Matteo Marsaglia steht wieder auf den Skiern. Am gestrigen Sonntag ging das viertägige Trainingslager in Les Deux Alpes zu Ende. Der italienische Skirennläufer, der beim Super-G in Jeongseon (Olympiageneralprobe) zu Sturz kam, hatte eine intensive Reha- und Trockentrainingsphase hinter sich. Der azurblaue Athlet trainierte erstmals wieder auf Schnee. Dabei konnte er auf die Unterstützung von Speedtrainer Alberto Ghidoni zählen.

Marsaglia ist erleichtert. Das Gefühl, wieder auf den Brettern zu stehen, ist gut. Für ihn war dieser Moment wichtig; welchen er kaum erwarten konnte. In Les Deux Alpes stand das freie Ski fahren auf dem Programm. Demnächst will er mit seinen Teamkollegen in der ersten Augustwoche auf dem Stilfser Joch trainieren. Das wäre dann das offizielle Training im Hinblick auf den bevorstehenden WM-Winter.

Nach diesen vier Tagen wird Marsaglia in Les Deux Alpes verweilen. Er hat die Möglichkeit, mit dem Nachwuchs des Ski Club San Sicario zu trainieren. Diese Zusammenarbeit ist ein willkommenes Zusatzprogramm; welches bereits im vergangenen Sommer verabredet wurde.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.