Home » Alle News, Herren News

Matteo Marsaglia heiß auf die ersten Rennen

© Gerwig Löffelholz / Matteo Marsaglia (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Matteo Marsaglia (ITA)

Ushuaia – Das Training mit den Teamkollegen in Ushuaia hat der italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia so gut wie beendet. Nun heißt es Koffer packen, ehe es weiter nach Thermas de Chillan geht. Der Azzurro wird dort Pisten, die für den Super-G und die Abfahrt geeignet sind, vorfinden. Marsaglia, der im vergangenen Winter den Super-G in Beaver Creek für sich entschieden hatte und ein guter Zweiter in Gröden auf der Saslong wurde, war einer der positiven Überraschungen des italienischen Skiteams des letzten Jahres.

Die Pistenbedingungen waren im Gegensatz zum letzten Jahr nicht optimal, aber durchaus brauchbar, erzählt der 28-jährige Angehörige der Heeressportgruppe. Ich konnte mein Ziel erreichen und dieses war in dieser Zeit die Konzentration auf Riesentorlauf und Slalom. So konnte mich auch gut vorbereiten, was die Speedtrainingseinheiten in Chile betrifft. Die ersten sechs Tage haben wir nur ein freies Skifahren geübt, ehe wir uns langsam an die technischen Details getraut haben. Vier Tage standen dann Riesentorlauftrainings auf dem Plan, die auf sehr anspruchsvollen Pisten durchgeführt wurden. Der Schnee wurde immer eisiger und härter. Da konnte ich mich mit meinen Mannschaftskollegen messen, erzählt Marsaglia. Diese Tage waren auch gut, was die Materialfindung und Abstimmung betrifft. Am Ende standen noch drei Tage auf dem Programm, die das Hauptaugenmerk auf den Slalom richteten. Ein bisschen Super-G war auch dabei, so Marsaglia, der im letzten Winter während der Weltcupsaison als einziger dem Disziplinensieger Aksel Lund Svindal aus Norwegen besiegen konnte.

Marsaglia ist bereit für die kommende Saison und möchte sich weiterhin in guter Form zeigen und auf hohem Level fahren. Dieser Kampf lebt durch das große Vertrauen. Bis jetzt ist es technisch wie physisch gut gegangen, weiß der Athlet. Ich habe im letzten April die Operation durchführen lassen und bis jetzt keine Probleme gehabt. In der Turnhalle und auf dem Skihang ging alles gut, und ich kann es nicht erwarten, endlich wieder Rennen zu fahren. Die argentinischen Berge sind ideal für das Training in dieser Saisonphase. Schon seit sechs Jahren komme ich her und jedes Jahr gefällt es mir besser. Nun fahren wir nach Chile, und auch hier bin ich kurios, neue Sachen zu sehen und was mich erwartet, zumal ich dort noch nie weiß, erzählt der 28-Jährige.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.