3 August 2022

Mattia Casse will auch in der Ski Weltcup Saison 2022/23 für Furore sorgen

Mattia Casse will auch in der Ski Weltcup Saison 2022/23 für Furore sorgen (Foto: © Mattia Casse / Facebook)
Mattia Casse will auch in der Ski Weltcup Saison 2022/23 für Furore sorgen (Foto: © Mattia Casse / Facebook)

Bergamo – Für den italienischen Skirennläufer Mattia Casse kommt ein Aufgeben nicht in Frage. Der im Oktober 37 Jahre alt werdende Speedspezialist freut sich auf die bevorstehende WM-Saison. Nachdem er in Beaver Creek das Podest um gerade einmal 19 Hundertstelsekunden verpasste, will er es im kommenden WM-Winter erneut wissen. Mitte August trainiert er in Zermatt, ehe er mit seinen Mannschaftskollegen nach Südamerika aufbricht. Viele Skitests stehen an; gegenwärtig spulte er auch drei Trockeneinheiten mit dem neuen Athletiktrainer Davide  Verga zwischen Formia, Livigno und Courmayeur ab.

Für Casse läuft alles nach Plan. Er kann zufrieden sein. Gerade weil es im azurblauen Speedsektor viele junge Athleten gibt, die nach vorne preschen wollen, sieht er sich ein bisschen wie der Trainer auf der Piste. Er möchte seine Erfahrungswerte den jüngeren Kollegen weitergeben. Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, um nur einige zu nennen, können davon maßgeblich und hautnah profitieren. Auch Emanuele Buzzi will im nächsten Winter wieder zeigen, was in ihm steckt.

In der von Lorenzo Galli koordinierten Ausbildung herrscht jede Menge Enthusiasmus. Mehr noch: Casse nimmt die Herausforderungen, die auf ihn warten, dankend an. Die WM-Piste entspricht seinen fahrerischen Eigenschaften. Nun will er sich für den saisonalen Höhepunkt qualifizieren und dann zu den Protagonisten zählen. Ein Vorbild kommt aus den Reihen der Gegnerschaft. Johan Clarey ist jenseits der 40 auf das olympische Podest geklettert. Der Franzose ist ein guter Freund. Alle wissen, dass die Schnelligkeit mehr wert als das Alter ist. Dann ist alles möglich – auch für Casse.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit Mittwoch: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit Mittwoch: 20.00 Uhr

Rund um den 1. Dezember geht es alljährlich in Beaver Creek in Sachen Ski Weltcup mehr als nur rund. Auf der Raubvogelpiste werden gleich zwei Abfahrten und ein Super-G ausgetragen. Die Speedspezialisten werden in den USA folglich mehr als nur gefordert. Die „Birds of Prey“ gehört neben der „Pista Stelvio“ in Bormio und der „Streif“… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit Mittwoch: 20.00 Uhr weiterlesen

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit - Mittwoch: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit - Mittwoch: 20.00 Uhr

Lake Louise – Am Mittwoch um 20.00 Uhr steht das zweite Abfahrtstraining der Damen im kanadischen Lake Louise auf dem Programm. Es ist zu befürchten, dass der Skiweltcup-Zirkus in diesem Jahr letztmals Station in den Rocky Mountains macht. Finanzielle Probleme haben den Veranstalter zum Rückzug gezwungen. Ob jedoch bereits das letzte Wort gesprochen ist, bleibt… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit – Mittwoch: 20.00 Uhr weiterlesen

Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)
Gino Caviezel am Krankenbett seines Bruders Mauro (Foto: Mauro Caviezel / Instagram)

Beaver Creek – Wenn die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek ihre zweite Etappe anpeilen, fehlt der Schweizer Mauro Caviezel. Er wollte in Lake Louise sein Comeback feiern. Doch ein Sturz sorgte dafür, dass er kurze Zeit bewusstlos war und dann mit dem Hubschrauber ins nahegelegen Canmore geflogen wurde. Jetzt meldet sich der Eidgenosse über die… Mauro Caviezel meldet sich nach seinem Sturz von Lake Louise wieder zurück weiterlesen

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme
Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme

Lake Louise (dsv) – Skirennfahrerin Roni Remme verletzte sich beim ersten Abfahrtstraining in Lake Louise am rechten Knie und fällt für den Rest der Saison aus. Nach einer ersten Untersuchung im Medical Center von Lake Louise wurde eine Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie der Rennfahrerin diagnostiziert. Die 26-jährige Allrounderin hatte sich die Verletzung in… Kreuzbandriss: Saison-Aus für Roni Remme weiterlesen

Nina Ortlieb hält beim ersten Abfahrtstraining von Lake Louise alle auf Distanz (Foto: © Nina Ortlieb/Facebook)
Nina Ortlieb hält beim ersten Abfahrtstraining von Lake Louise alle auf Distanz (Foto: © Nina Ortlieb/Facebook)

Lake Louise – Am heutigen Dienstagabend bestritten die Damen ihr erstes Abfahrtstraining im kanadischen Lake Louise. Dabei war die Österreicherin Nina Ortlieb in einer Zeit von 1.50,27 Minuten nicht zu bremsen. Sie verwies das zeitgleiche und auf Position zwei abschwingende Duo Ilka Stuhec aus Slowenien und Corinne Suter aus der Schweiz – beide rissen 94… Nina Ortlieb hält beim ersten Abfahrtstraining von Lake Louise alle auf Distanz weiterlesen