Home » Alle News, Herren News, Top News

Mattias Rönngren muss verletzungsbedingt den Saisonstart verschieben

Mattias Rönngren muss verletzungsbedingt den Saisonstart verschieben (Foto: © Mattias Rönngren / Instagram)

Mattias Rönngren muss verletzungsbedingt den Saisonstart verschieben (Foto: © Mattias Rönngren / Instagram)

Stockholm – Der schwedische Ski Weltcup Rennläufer Mattias Rönngren hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen. Das bestätigte Jakob Swanberg, seines Zeichens Arzt des Drei-Kronen-Teams, in einer Aussendung. Es wird einige Monate dauern, bis der Athlet aus dem hohen Norden Europas wieder auf den Brettern stehen kann. Im vergangenen Winter erlitt der 26-Jährige eine Gehirnerschütterung und eine Knieverletzung, sodass die Ski Weltcup Saison für ihn frühzeitig zu Ende war.

Nach der vor zwei Wochen durchgeführten Operation steht nun eine harte Phase der Rehabilitation auf den Schweden. Derzeit hat er starke Einschränkungen in seiner Mobilität. Swanberg betonte auch, dass die Verletzung durch einen früheren Unfall versucht wurde, die der Athlet damals nicht spürte. Sein Start in den neuen Ski Weltcup Winter wird sich also verzögern. Mental ist es schwer, aber der Athlet sieht zuversichtlich in die Zukunft. Ferner sucht er nach alternativen Trainingsmöglichkeiten.

Im vergangenen Saison wurde er Sechster im Parallel-Riesentorlauf von Alta Badia/Hochabtei. Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Schweden alles Gute für die nahe Zukunft und hoffen, dass er bald wieder gesund ist und verletzungsfrei mit guten Ergebnissen im Ski Weltcup auf sich aufmerksam machen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: svt.se

Anmerkungen werden geschlossen.